English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 20.01.2017

Stephan Holzinger übernimmt den Vorstandsvorsitz der RHÖN-KLINIKUM AG

Bad Neustadt, 20. Januar 2017

Der Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG hat Stephan Holzinger (49) einstimmig mit Wirkung vom 1. Februar 2017 zum Vorstand und gleichzeitig zum neuen Vorsitzenden des Vorstands berufen. Holzinger wurde für fünf Jahre bestellt. Martin Siebert (56) wird ihn als sein Stellvertreter im Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG unterstützen.

Eugen Münch, Aufsichtsratsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG erklärt: „Der Aufsichtsrat verbindet mit dieser Entscheidung die Erwartung, dass die mit der Fresenius-Transaktion eingeleitete Neuausrichtung des Unternehmens künftig mit entschlossenerem Nachdruck vorangetrieben wird. Mit Stephan Holzinger übernimmt ein erfolgreicher und entscheidungsstarker Unternehmer mit Erfahrung auch in Großunternehmen die oberste Verantwortung. Er genießt das Vertrauen des Aufsichtsrats und insbesondere der beiden darin vertretenen Großaktionäre.“

 „Ich stelle mich dieser Aufgabe gerne und bin mit den wesentlichen Themen durch meine mehrjährige Aufsichtsratstätigkeit bei RHÖN-KLINIKUM bestens vertraut. Mein Augenmerk gilt besonders den strategisch bedeutsamen Projekten wie etwa die Ausweitung des Campus-Modells auf neue Standorte hierzulande, dem Einsatz künstlicher Intelligenz im Bereich der Anamnese und Diagnose für eine qualitativ noch bessere Patientenversorgung, als auch der erforderlichen Verbesserung der zuletzt nicht befriedigenden operativen Geschäftsentwicklung“, so Holzinger.

Stephan Holzinger verantwortet fortan die Unternehmensstrategie, die Konzern-IT mit dem Zukunftsprojekt Watson, den Standort UKGM sowie die Bereiche Interne Revision, Unternehmenskommunikation, Compliance und die Konzernzentrale. Martin Siebert ist künftig neben der Co-Leitung des UKGM für die Materialwirtschaft und wie bisher schon für die Bereiche Recht und Personal zuständig.

Bernd Griewing (55), der seit Januar 2016 als Medizinvorstand (Chief Medical Officer) dem Vorstand angehört, wird neben dem Medical Board, den Bereichen Qualitätsmanagement und Hygiene, medizinisches Prozessmanagement sowie Netzwerkmedizin und Innovationen zusätzlich die Verantwortung für den Standort Bad Neustadt (Saale) und damit für das erste realisierte Campus-Projekt tragen.

Das Amt des Finanzvorstands übt weiterhin Jens-Peter Neumann (57) aus, der neben dem Rechnungswesen, Investor Relations, Bau und Technik die Rhön-Innovations GmbH führt. Martin Menger (57) ist wie bisher für die Standorte Frankfurt/Oder und Bad Berka sowie für die Bereiche Services und Logistik sowie Post-Merger Integration verantwortlich.

Holzinger gehört seit 2013 dem Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG an. Dort leitet er den Ausschuss für Compliance und Kommunikation und ist zudem Mitglied im Prüfungsausschuss sowie im Investitions- und Strategie-Ausschuss. Seine Ämter im Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG legt Stephan Holzinger mit seinem Amtsantritt als Vorstandsvorsitzender nieder. Die Mitgliedschaft im Aufsichtsrat des Universitätsklinikums UKGM bleibt bestehen. Den Vorsitz des Vorstands der Stiftung Münch, einer die Patientenversorgung neu denkende und auf die Reform des Gesundheitswesens ausgerichtete, gemeinnützige Einrichtung, wird Holzinger beibehalten.

Stephan Holzinger begann seine berufliche Laufbahn in Washington, D.C., wo er zunächst im Stab von US-Senator John W. Warner und später für den US-Technologiekonzern E-Systems, Inc., in Dallas und Bonn tätig war. 1994 wechselte er in die Konzernzentrale der Münchner BMW Group. Dort war er in drei verschiedenen Vorstandsressorts tätig, zuletzt als Unternehmenssprecher und Leiter Finanzpublikationen im Ressort des Vorstandsvorsitzenden. Von 2001-2004 war Holzinger Vorstand und Aktionär einer auf Finanzkommunikation spezialisierten Agentur, ehe er ab 2004 eigene Unternehmungen gründete. Stephan Holzinger wurde 1968 in Heidenheim/Brenz geboren und studierte an den Universitäten Konstanz und Oslo Dipl.-Verwaltungswissenschaften, ein interdisziplinäres Studium der Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften.

Die RHÖN-KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. An fünf Standorten mit insgesamt etwa 5.300 Betten bieten wir Spitzenmedizin mit direkter Anbindung zu Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die Top 5 unserer Behandlungsschwerpunkte sind die Herz- und Gefäßmedizin, die Neuromedizin, die Onkologie, Lungenerkrankungen sowie orthopädische und Unfallchirurgie. Insgesamt arbeiten über 16.000 Mitarbeiter für die RHÖN‐KLINIKUM AG. Unsere Standorte: Zentralklinik Bad Berka, Campus Bad Neustadt, Klinikum Frankfurt (Oder), Universitätsklinikum Gießen und Universitätsklinikum Marburg.

Ihr Kontakt:

RHÖN-KLINIKUM AG

Achim Struchholz
Konzernbereichsleiter Unternehmenskommunikation 
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
T. 09771 65-1327
F. 09771 65-1820
kommunikation(at)rhoen-klinikum-ag.com

Dr. Kai G. Klinger
Konzernbereichsleiter Investor Relations & Konzernfinanzierung
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
T. 09771 65-1318
F. 09771 99-1736
ir(at)rhoen-klinikum-ag.com

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen