English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Klinikum Frankfurt (Oder) | 21.06.2021

Am 21. Juni ist deutschlandweit Lebensmittel-Allergietag

Frankfurt (Oder), 21. Juni 2021 – Allergisch aufs Essen? Fast jeder Dritte in Deutschland hat nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel Beschwerden, wie Durchfälle, Krämpfe, Hautausschlag bis hin zu Atemnot oder Kreislaufsymptomen. Im schlimmsten Fall können Lebensmittel-Allergien tödlich verlaufen. Am 21. Juni 2021 findet deutschlandweit der Lebensmittel-Allergietag statt. Er soll der Aufklärung dienen und Betroffene sensibilisieren, sich Hilfe zu holen. „Die Reaktionen bei einer Lebensmittelallergie sind vielfältig und die Erkrankungen machen auch vor keiner Altersgruppe halt. Allergien auf Grundnahrungsmittel treten häufig im Säuglings- und Kindesalter auf. Kreuzallergien auf frisches Obst und Gemüse aufgrund einer Pollenallergie oder Unverträglichkeiten auf Milchzucker sind eher Erscheinungen des Erwachsenenalters“, weiß Anja Dehl, Diplom-Ökotrophologin und Ernährungsberaterin im MVZ am Gesundheits-Campus Klinikum Frankfurt (Oder). In ihrer Praxis berät sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu diesen Themen. Die Auslöser und Krankheitsbilder haben sich in den vergangenen Jahren verändert, neue Auslöser seien hinzugekommen, Krankheitsmechanismen wurden entschlüsselt. Der Facettenreichtum der Erkrankungen erschwert jedoch die Diagnose, weiß die Expertin. Zu den Allergieauslösern gehören in den meisten Fällen Grundnahrungsmittel, wie Kuhmilch, Hühnerei, Erdnüsse, Baumnüsse, Weizen, Soja und Fisch. Die derzeit übliche Therapie ist eine strikte Eliminationsdiät, also ein Vermeiden des Auslösers. Die Umsetzung im Alltag ist bei der Vielzahl an verarbeiteten Lebensmittelprodukten aus dem Supermarktregal schwierig. Anja Dehl unterstützt in solchen Fällen zum Beispiel mit einer Einkaufsbegleitung. Auf der Internetseite der Expertin finden Sie ein Kurz-Interview zum Gesundheitstag unter:
www.klinikumffo.de/behandlungsangebot/partner-im-mvz/mvz-des-klinikums-frankfurt-oder/praxis-fuer-ernaehrungstherapie-fuer-kinder-jugendliche-und-erwachsene.html

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Cookies ändern