English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 11.11.2016

900.000 Euro Hubschrauberlandeplatz

Bad Berka, 11. November 2016 --- Der Hubschrauberlandeplatz auf einem Gebäudedach der Zentralklinik Bad Berka ist nach mehrmonatiger Sanierung fertig gestellt worden. Rund 900.000 Euro investierte die Klinik. So wurde u. a. die komplette Oberflächenbeschichtung der Hubschrauber-Aufsetzfläche, die Randkonstruktion; die Personenabsturzsicherung und der Überrollschutz erneuert. Zusätzlich installierten die Monteure u. a. einen Löschcontainer auf dem Dach, eine Feuerlösch-Trockenleitung und breitere Rettungstreppen auf die darunter führende Dachebene. „Diese Investition in die Sicherheit der Patienten, Piloten und der Rettungskräfte ist wichtig. Schließlich bietet unsere Klinik schwerverletzten Patienten Spitzenmedizin. Das beginnt bei uns schon bei der Landung“, so die Geschäftsführerin Dr. Kerstin Haase.

An der Zentralklinik gibt es den einzigen Landeplatz in Thüringen, der 24 Stunden am Tag angeflogen werden kann. Im Jahr 2015 landete der Rettungshubschrauber 432 Mal auf dem Dachlandeplatz. Im ersten Halbjahr 2016 waren es 204 Landungen.

Der Dachlandeplatz hat eine Größe von 740 m² Quadratmetern.

In der zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörenden Zentralklinik Bad Berka arbeiten 1.800 Mitarbeiter. Jährlich werden rund 40.000 Patienten behandelt.

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen