English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 16.11.2016

4. Antidekubitustag

Bad Berka, 16. November 2016 --- Rund 200 Ärzte, Pflegekräfte und Auszubildende in Pflegeberufen werden am 17. November zum 4. Antidekubitustag in der Zentralklinik Bad Berka erwartet.

Anlässlich des Internationalen Antidekubitustages werden 11 Vorträge und Workshops angeboten. „Gerade in Zeiten des demografischen Wandels bedarf die fachgerechte und nachhaltige Wundversorgung von Patienten und Pflegebedürftigen unserer besonderen Aufmerksamkeit. Ein Dekubitus, auch Wundliegen genannt, ist eine schwerwiegende Komplikation bei immobilen und schwerkranken Menschen. Daher ist es besonders erfreulich, dass das Interesse so groß ist, sich über aktuelle Anforderungen und Entwicklungen in der Prävention zu informieren“, erklärt der Mitbegründer des Wundnetz Mittelthüringen e. V. und Chefarzt der Klinik für Angiologie an der Zentralklinik Bad Berka, Dr. Reginald Weiß.

Der 4. Antidekubitustag wurde vom Wundnetz Mittelthüringen e.V. und dem AWO-Kreisverband Jena-Weimar e.V. organisiert. Zu den Themen der diesjährigen Veranstaltung gehören u. a. die Qualitätsentwicklung in Krankenhäusern, Fallberichte, praktische Tipps zur Prophylaxe und die Förderung der Mobilität.

Das Wundnetz Mittelthüringen wurde 2012 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Auftrag zur Information und Bildung. Anfragen von Patienten und Angehörigen sowie Fachfragen von Experten werden unter www.wundnetz-mittelthueringen.de entgegengenommen.

Die Zentralklinik Bad Berka unterstützt das Wundnetz Mittelthüringen und ist selbst Mitglied im Verein.

In der zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörenden Zentralklinik Bad Berka arbeiten 1.800 Mitarbeiter. Jährlich werden rund 40.000 Patienten behandelt.

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen