English
A A A

Förderpool

Wir setzen gezielt auf medizinische Innovationen zum Wohle unserer Patienten. Die Erforschung neuer Diagnose- und Therapiemöglichkeiten sowie die Optimierung der Behandlungsabläufe sind für uns von zentraler Bedeutung. Über einen Förderpool haben wir 90 verschiedene Projekte in unseren Kliniken, die sich mit verschiedensten innovativen Ansätzen beschäftigen, unterstützt. Hier möchten wir Ihnen einige Beispiele zeigen: 

Das 'Alters-Unit' am Klinikum Frankfurt (Oder)

Die Ankunft in der Zentralen Notaufnahme ist gerade für ältere Menschen oft mit Stress verbunden. Wir wollen diesen Patienten die Aufnahme in die Klinik so angenehm wie möglich gestalten. Wie man im Klinikum Frankfurt (Oder) diese Aufgabe angeht, sehen Sie im nachfolgenden Video:

Der Revolution-CT am Campus Bad Neustadt

Die Radiologen am Campus Bad Neustadt arbeiten mit modernster Medizintechnik: Der "Revolution-CT" kann innerhalb kürzester Zeit hochauflösende Aufnahmen des menschlichen Herzens machen - auch bei unregelmäßigem Herzschlag:

Wirbelersatzteile aus dem 3D-Drucker in der Zentralklinik Bad Berka

Bei schwerer Osteoporose können Rückenwirbel brechen. Abhilfe schaffen könnten stabile Wirbelendplatten - aus dem 3D-Drucker. An der Zentralklinik Bad Berka wird diese neue Therapiemöglichkeit erforscht.

Toleranzinduktion bei Insektengiftallergie am Universitätsklinikum Marburg

Am Universitätsklinikum Marburg wird derzeit eine neue Therapie für Bienen- und Wespengiftallergiker erforscht. Betroffene Personen sollen durch die neue Behandlungsmethode eine Toleranz gegenüber der Giftstoffe entwickeln.

Früherkennung von Tumorrezidiven am Universitätsklinikum Gießen

Prof. Dr. Jens P. Klußmann und sein Team am Universitätsklinikum Gießen erarbeiten Methoden zur Früherkennung von Tumorrezidiven und molekularen Prädiktoren für das Therapieansprechen HPV-assoziierter Oropharynxkarzinome (OSCC).