English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | 19.12.2016

TRANSIT-Stroke: Erfolgsprojekt in der überregionalen Schlaganfallversorgung um 2 Jahre verlängert

19.12.2016 – Seit zwei Jahren profitieren Schlaganfallpatienten aus ganz Unterfranken von der Expertise der Mediziner an der Neurologischen Klinik am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt. Unter der Leitung des Würzburger Universitätsklinikums haben sich zwölf Kliniken zum TRANSIT-Netzwerk, dem Transregionalen Netzwerk für Schlaganfallintervention mit Telemedizin, für die Region Unterfranken zusammengeschlossen. Die Neurologische Klinik in Bad Neustadt zählt, neben der Uniklinik in Würzburg und dem Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt, zu den Hauptakteuren in der Versorgung für Schlaganfallpatienten. Nach zwei Jahren Projektlaufzeit ziehen die Beteiligten auf der diesjährigen Statuskonferenz eine positive Bilanz und verkündeten die Förderung des Projektes um weitere zwei Jahre. Finanziert wird das Transregionale Netzwerk außer vom Gesundheitsministerium des Freistaats auch von den bayerischen Krankenkassen.

Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute. Der Patient muss so schnell wie möglich in eine Klinik gebracht und behandelt werden. Im besten Fall besitzt das Krankenhaus eine Stroke-Unit, eine Schlaganfall-Einheit mit spezialisierten Ärzten und Pflegekräften und optimaler Versorgung nach modernen Therapiestandards. Doch nicht jedes Krankenhaus verfügt über diese Kapazitäten. Vor allem in ländlichen Regionen kann eine flächendeckende Versorgung in der Regel nicht gewährleistet werden. Die Neurologische Klinik in Bad Neustadt hält, wie auch die beiden anderen Partner, diese überregionale Stroke-Unit vor. Wird ein Schlaganfall-Patient in ein kooperierendes Krankenhaus ohne Stroke-Unit eingeliefert, ist eine Rund-um-die-Uhr-Kommunikation mit einer der drei Kliniken möglich. Über ein High-Tech-System mit Kameraeinheit am Krankenbett und Bildschirmterminal in der jeweiligen Neurologischen Klinik können die Schlaganfall-Experten in Echtzeit mit dem Patienten und untereinander kommunizieren. Im Einzugsgebiet von TRANSIT profitieren rund 1,4 Millionen Einwohner von diesem Zusammenschluss. Insgesamt werden jährlich etwa 6.500 Schlaganfallpatienten in den Netzwerkkliniken behandelt. Seit Beginn der Projektlaufzeit wurden mittlerweile mehr als 2.000 Telekonsile durchgeführt.

„Schlaganfallpatienten in und um Bad Neustadt sind exzellent versorgt. Mit TRANSIT können wir Patienten auch außerhalb von Bad Neustadt, Schweinfurt oder Würzburg eine bestmögliche Versorgung anbieten", erklärt Dr. Hassan Soda, leitender Oberarzt an der Neurologischen Klinik.

Auf der Zukunftsagenda steht nun die Evaluation zur Auswertung der Versorgungsqualität. Ziel ist die Zertifizierung nach den Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und/oder der DIN ISO 9001 für das Gesamtprojekt. Die Neurologische Klinik ist bereits für beide Zertifizierungen ausgezeichnet und erfüllt schon heute die hohen Standards.

 

 

 

Pressekontakt:

Annekatrin Höppner
Leitung Standortkommunikation
RHÖN-KLINIKUM AG
Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 67-1596
E-Mail: annekatrin.hoeppner(at)rhoen-klinikum-ag.com