English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 09.05.2019

„Exzellenzzentrum für Neuroendokrine Tumore“ erneut zertifiziert

Bad Berka, 09. Mai 2019 --- Das „Zentrum für Neuroendokrine Tumore“ ist erneut zertifiziert worden.

Seit März 2011 ist das Zentrum an der Zentralklinik Bad Berka zertifiziertes europäisches Exzellenzzentrum der "European Neuroendocrine Tumor Society" (ENETS) und damit das einzige Zentrum dieser Art in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Deutschlandweit gibt es sieben zertifizierte Zentren.

„Mit der erneuten Zertifizierung werden unsere jahrelangen gemeinsamen Anstrengungen gewürdigt, die sich auf die Erforschung und vor allem Therapie neuroendokriner Tumore konzentriert haben. Unsere Patienten kommen inzwischen aus der ganzen Welt zu uns, um sich behandeln zu lassen. Die interdisziplinäre Therapie ermöglicht die bestmögliche individuelle Behandlung“, erklärt Prof. Dieter Hörsch, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie. Neuroendokrine Tumore sind selten und kommen vor allem im Magen-Darmtrakt, aber auch in der Lunge vor.

Zum Zentrum gehören die Klinik für Molekulare Radiotherapie/Zentrum für Molekulare Bildgebung, die Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie, die Klinik für Allgemeine Chirurgie und Viszeralchirurgie sowie das Zentrum für diagnostische/interventionelle Radiologie und Neuroradiologie.

Jährlich werden mehrere hundert Patienten aus ganz Deutschland und auch dem Ausland behandelt.