English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | 04.04.2019

Kardiologische Reha – Leben nach Herzinfarkt

Kostenloser Vortrag im Rahmen der Bürgervorlesung des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt in Mellrichstadt

04.04.2019 – Unter dem Titel „Kardiologische Rehabilitation – Impuls für das Leben nach Infarkt“ lädt Dr. Gerhard A. Müller, Chefarzt der Klinik für kardiologische Rehabilitation am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt, zur nächsten Bürgervorlesung ein. Die Veranstaltung findet am 9. April um 19 Uhr im katholischen Pfarrsaal St. Kilian, Schulgasse 8, in Mellrichstadt statt. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Reha ebnet Weg für nachhaltige Genesung
Die Überlebenschancen für Herzinfarktpatienten sind inzwischen deutlich besser als noch vor einigen Jahren. Das liegt nicht zuletzt an wirksamen Medikamenten und modernen Methoden zur Behandlung der Erkrankung. Dennoch sollten Betroffene nach diesem einschneidenden Ereignis nicht einfach weiterleben wie vor dem Herzinfarkt, sondern ganz bewusst für einen gesünderen Lebensstil sorgen. „Das Wissen um die Vorsorge von Krankheiten und deren Entstehung ist ein elementarer Baustein in der Gesundheitsbildung, die in der Rehabilitation vermittelt werden“, sagt Müller. Auch die Behandlung von komplexen Krankheitsbildern, wie z. B. schwerer Herzinsuffizienz oder Herzrhythmusstörungen sowie Begleiterkrankungen, beispielsweise Diabetes, seien wichtige Aufgabenfelder einer kardiologischen Rehabilitation.

Integriertes Konzept am Campus
Die enge Kooperation mit den Kliniken für Kardiochirurgie, Kardiologie und Gefäßchirurgie ermöglicht den Patienten der Klinik für kardiologische Rehabilitation eine nahtlose Behandlungskette zwischen der Krankenhausbehandlung und Rehabilitation am Campus. Als Teil des integrierten Herzzentrums finden Betroffene in der Klinik optimale Voraussetzungen für eine nachhaltige Genesung. „Dieses integrierte Konzept bedeutet für den Patienten eine umfassende Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Anfang an und aus einer Hand, ohne belastende Doppeluntersuchungen, lange Wege und Wartezeiten sowie Übergabeprozeduren“, so der Experte.

Wie die Möglichkeiten der Reha aussehen, welche Voraussetzungen für die Aufnahme gegeben sein müssen und wie ein Tag in der Klinik abläuft, wird Müller in seiner Bürgervorlesung erläutern. Der Vortrag richtet sich insbesondere an Personen, die vor der Entscheidung einer Rehabilitationsmaßnahme stehen oder sich zur Prävention von Herzerkrankungen informieren möchten. 

 

Pressekontakt
Daniela Kalb
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 66-26100
E-Mail: kommunikation(at)campus-nes.de