English
A A A
Bereichsnavigation

News

Vorherige
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | 19.11.2018

Kardio-Intermezzo erstmals am neuen RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

Herzmedizinisches Symposium interessierte mehr als 200 Gäste

19.11.2018 – Als erste offizielle Veranstaltung im Neubau des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt fand am 16. und 17. November 2018 das diesjährige Kardio-Intermezzo statt. Bereits zum sechsten Mal organisierten Prof. Dr. Sebastian Kerber und Prof. Dr. Thomas Deneke, die Chefärzte der Klinik für Kardiologie, sowie Prof. Dr. Anno Diegeler, Chefarzt der Klinik für Kardiochirurgie, dieses große, alle zwei Jahre stattfindende Symposium rund um die Herz- und Gefäßmedizin.

Die neu gebaute Stadthalle Bad Neustadts, in der der erste Veranstaltungstag ausgerichtet wurde, und die neuen Gebäude des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt, die Anfang Dezember offiziell eröffnet werden, ermöglichten, die Großveranstaltung mit rund 230 Teilnehmern erstmals in Bad Neustadt durchzuführen. „Der neue Campus hier in Bad Neustadt steht nicht nur für eine leistungsfähige, zukunftsfeste Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum, sondern auch für medizinische Innovation und Weiterbildung“, sagt Stephan Holzinger, Vorstandsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG, der das Kardio-Intermezzo ebenso besuchte wie Jochen Bocklet, Geschäftsführer des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt. Und auch Prof. Dr. Bernd Griewing, Vorstand Medizin der RHÖN-KLINIKUM AG, begrüßt die erstmalige Ausrichtung der Veranstaltung am Campus: „Wir bieten hier nicht nur unseren Patienten eine medizinische Vollversorgung aus einem Guss, sondern auch medizinischen Fachkräften interessante berufliche Perspektiven und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir freuen uns, dies sogar schon vor der offiziellen Eröffnung zeigen zu können.“

Herzmedizinische Expertise

An beiden Tagen des Kardio-Intermezzos boten die Veranstalter einen Querschnitt durch die großen Themenkomplexe der Herzmedizin. In über 30 Vorträgen und Fallvorstellungen referierten international renommierte Experten sowie Mitarbeiter des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt unter anderem zu Koronarer Herzerkrankung, Rhythmologie, Herzinsuffizienz und Herzklappenerkrankungen, aber auch gesundheitspolitischen Fragestellungen.

Die Referenten präsentierten und diskutierten dabei aktuelle Neuerungen und gaben Ausblicke auf zukünftige Entwicklungen. Prof. Kerber ging ausführlich auf die Versorgung von Patienten mit fortgeschrittener Herzleistungsschwäche ein. „Für diese Patienten wird eine vernetzte Betreuung durch Hausärzte, Allgemeinmediziner, niedergelassene Kardiologen sowie den stationären Bereich in Spezialkliniken der Kardiologie und Kardiochirurgie unabdingbar werden“, lautet sein Fazit nach der Vorstellung einer Langzeitbeobachtung von Herzinsuffizienz-Patienten. Für diese umfassende Betreuung wird der neue RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt optimale räumliche und digitale Voraussetzungen bieten.

Eigene Sitzungen für Pflegepersonal und Studierende

Neben den Räumlichkeiten bot in diesem Jahr auch das Fortbildungsprogramm eine Neuerung. So gab es erstmals eine eigene Vortrags- und Workshop-Linie speziell für das Pflegepersonal. Hier stand zum Beispiel das Berufsbild der HI-Schwester, die herzinsuffiziente Patienten auch über den Krankenhausaufenthalt hinaus begleitet, auf dem Programm. Außerdem gingen die Experten detailliert auf die Vorbereitung, Nachsorge und grundlegende Betreuung von Kunstherz-Patienten, deren Herzschlag durch eine mechanische Pumpe unterstützt wird, ein sowie auch auf EKG-Interpretation oder Stressbewältigung.

Zusätzlich wurde am Freitag erstmals eine Sitzung speziell für Medizinstudierende angeboten. „Wir möchten unseren angehenden Kolleginnen und Kollegen einen realistischen Einblick in ihre zukünftige ärztliche Tätigkeit geben“, sind sich die drei Chefärzte einig. Deshalb wurde in dieser Sitzung unter anderem aufgezeigt, was die angehenden Ärzte gerade zu Beginn ihrer klinischen Ausbildung erwartet. Frei nach dem Motto „teaching real life“ gaben außerdem die „alten Hasen“ des Campus anhand interessanter Falldarstellungen hilfreiche Tipps für die praktische Arbeit und ließen die Studierenden beim EKG-Quiz ihr Wissen unter Beweis stellen. Doch nicht nur die Arbeit in der Klinik selbst, sondern auch ihre Vereinbarkeit mit Familie und Freizeit am neuen RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt wurden in der Sitzung besprochen. 

Intermezzo – nicht nur ein Name

Um der Kreativität und den Gedanken wieder Freiraum zu geben, wurde eine besondere Präsentation aus einem völlig anderen Bereich als Intermezzo in das Programm eingestreut. Der Dokumentarfilmer Richard Gress, der 2007 den Bayerischen Fernsehpreis für seine Dokumentation über das Surma-Volk in Äthiopien erhielt, entführte die Teilnehmer in andere Welten zu Naturvölkern, unbekannten Stammesritualen und wilden Tieren.

Das sechste Kardio-Intermezzo überzeugte auch in diesem Jahr erneut durch sein abwechslungsreiches, informatives Programm. Dass die Veranstaltung erstmals im Neubau des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt stattfand, war nicht nur ein besonderes Highlight in diesem Jahr, sondern legte auch den Grundstein für die Durchführung zukünftiger Veranstaltungen dieser Größenordnung am Campus. Das nächste und damit siebte Kardio-Intermezzo ist bereits jetzt für das Jahr 2020 vorgesehen.

Pressekontakt

Daniela Kalb
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
RHÖN-KLINIKUM AG 
Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 67-1596
E-Mail