English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Klinikum Frankfurt (Oder) | 18.03.2021

Pressekonferenz: Ein Jahr Corona – Rückblick, Zwischenbilanz, Ausblick

Frankfurt (Oder), 18. März 2021 – Das Klinikum Frankfurt (Oder) hat mit einer Auftaktpressekonferenz zum Thema „Ein Jahr Corona – Rückblick, Zwischenbilanz, Ausblick“ ein Fazit zu den zurückliegenden Monaten mit der Covid-19-Pandemie gezogen und zugleich einen Überblick  gegeben, wie es für den Normalbetrieb gerüstet ist.

Kevin Pfaffner, Geschäftsführer des Klinikums zeigte gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor, Dr. Thomas Funk, der Leiterin für Krankenhaushygiene, Dr. Margret Seewald und Chefärzten auf, was getan wurde, um die Sicherheit der Patienten und Mitarbeiter bestmöglich zu gewährleisten und so das Vertrauen in eine medizinische Behandlung im Klinikum zu stärken.

Unter anderem wurde eine umfangreiche Teststrategie für Patienten, Besucher und Mitarbeiter etabliert. Jeder Patient wird grundsätzlich vor der stationären Aufnahme getestet. Mitarbeiter werden zwei- bis dreimal pro Woche getestet.

Sehr früh, direkt nach Weihnachten wurde mit Covid-19-Schutzimpfungen für Mitarbeiter mit Patientenkontakt begonnen. Die Impfbereitschaft der Mitarbeiter war sehr groß und in der Zwischenzeit ist der überwiegende Teil der Belegschaft geimpft, so dass eine Herdenimmunität erreicht ist. Das Sicherheitskonzept besagt zudem, dass im gesamten Haus eine FFP2-Maskenpflicht besteht und Mitarbeiter Schutzkleidung in den entsprechenden Patientenbereichen tragen.

Die Einschränkungen während der Pandemie und der damit verbundenen Versorgung von Covid-19-Patienten hat bei vielen in der Bevölkerung zu einer großen Unsicherheit geführt. Es zeigt sich nach wie vor in Deutschland, dass nicht alle Bürgerinnen und Bürger genügend Vertrauen haben, sich derzeit mit dringenden gesundheitlichen Problemen in ein Krankenhaus zu begeben. Wir haben in den vergangen Monaten festgestellt, dass schwerwiegende Krankheitsbilder wie Schlaganfälle oder Herzinfarkte  abgenommen haben. „Wir möchten deutlich machen, dass wir für den Normalbetrieb gerüstet sind und jetzt ein guter Zeitpunkt für Patienten ist, zur Behandlung ins Klinikum zu kommen. Zugleich wollen wir für Vertrauen in die umfangreichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz unserer Patienten vor einer Corona-Infektion auf dem Gesundheits-Campus werben.“, sagt Dr. Margret Seewald, Leiterin der Krankenhaushygiene.

„Wir haben freie Betten auf unserer Intensivstation und Patienten, deren Operation verschoben werden musste, werden jetzt ohne lange Wartezeit behandelt. Alle unsere OPs werden betrieben. Auch Besucher dürfen wieder zu ins Haus kommen, hierzu müssen sie ein negatives Testergebnis, nicht älter als 48 Stunden vorweisen.“, erklärt  der Ärztliche Direktor Dr. Thomas Funk.

Pressekontakt:

Klinikum Frankfurt (Oder) | Kommunikation und Marketing
Kati Brand
T. +49 335 5 48 2007 | kati.brand(at)klinikumffo.de

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen