English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Haus Saaletal Bad Neustadt | 02.01.2017

Bürgervorlesung geht mit vier Zusatzterminen in die zweite Runde

02.01.2017– Am 10. Januar startet die Bürgervorlesung des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt in die zweite Runde. In insgesamt 23 Veranstaltungen referieren Experten über das gesamte Jahr zu spannenden Themen rund um die Gesundheit. „Mit der Erweiterung um vier zusätzliche Vorträge reagieren wir auf die hohe Nachfrage für unsere Vorträge und Referenten“, freuen sich die Geschäftsführer Jochen Bocklet und Burkhard Bingel über die Ausweitung des kostenlosen Angebotes. Mit über 100 Zuhörern für die Auftaktveranstaltung stellten die Mellrichstädter den Besucherrekord 2016 für die Bürgervorlesung auf. Aufgrund der hohen Nachfrage finden die Vorträge 2017 daher im Katholischen Pfarrsaal in Mellrichstadt statt. Beginn ist wie gewohnt jeweils dienstags um 19 Uhr in Bad Neustadt, Bad Königshofen bzw. Mellrichstadt. Auch in 2017 sind alle Vorträge kostenfrei. Eine Anmeldung ist grundsätzlich nicht erforderlich und wird im Einzelfall gesondert bekannt gegeben.

Auftakt 2017 in Mellrichstadt

Die Auftaktveranstaltung für 2017 findet in Mellrichstadt statt. Guido Loy, Oberarzt an der Psychosomatischen Klinik und Leiter der Tagesklinik, widmet sich unter dem Titel „Depression: Aufschrei der Seele“ einem hochaktuellen und zugleich sehr sensiblen Thema, von dem Erkrankte wie auch Angehörige gleichermaßen betroffen sein können. Ziel des Vortrages ist es, über das Krankheitsbild der Depression und deren Behandlungsmöglichkeiten zu informieren, aber gleichzeitig auch für den Umgang mit Betroffenen und auch deren Angehörigen zu sensibilisieren. Daher richtet sich der Vortrag insbesondere auch an Angehörige und mögliche Bezugspersonen.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Bürgervorlesungen 2017.

 

Pressekontakt:

Annekatrin Höppner
Leitung Standortkommunikation
RHÖN-KLINIKUM AG
Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 67-1596
E-Mail: annekatrin.hoeppner(at)rhoen-klinikum-ag.com

 

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen