English
A A A
Bereichsnavigation

Vorherige
Corporate News | 17.12.2004

RHÖN-KLINIKUM AG - RKA übernimmt Mehrheitsanteil an Amper Kliniken AG Dachau

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
RHÖN-KLINIKUM AG - RKA übernimmt Mehrheitsanteil an Amper Kliniken AGDachauGEMEINSAME PRESSEINFORMATIONLandkreis Dachau / RHÖN-KLINIKUM AG, Bad Neustadt a.d. Saale- Anteilsverkauf an Amper Kliniken ist perfekt- Dachauer Kreistag stimmt Einstieg der Rhön-Klinikum AG alsMehrheitsaktionärzu- Die Mitarbeiter werden übernommenDachau / Bad Neustadt a.d. Saale, den 17. Dezember 2004 ----- Die Rhön-Klinikum AG mit Sitz in Bad Neustadt/Saale wird Mehrheitsaktionär (74,9 %)derAmper Kliniken AG. Der Kreistag hat am Freitag (17. Dezember) mitüberwältigender Mehrheit dem Verkauf an den börsennotierten Klinikkonzernausder Rhön zugestimmt. Die Vertragspartner gehen davon aus, dass dienotarielleBeurkundung am kommenden Montag, den 20. Dezember 2004, sein wird.Zur vertraglichen Abwicklung des Verkaufs muss die Amper Kliniken AG neugegründet werden. Die Nachfolgegesellschaft firmiert weiterhin unter dembekannten Namen 'Amper Kliniken AG'. Die bisherigeGesellschaft wirdumbenannt. Mit der Beteiligung in Höhe von 25,1 Prozent hat sich derLandkreisein Mitspracherecht für alle die Klinik betreffenden Belange gesichert. DieRhön-Klinikum AG hält an der neuen Aktiengesellschaft 74,9 Prozent derAnteile.Der Übergang zur neuen Amper Kliniken AG erfolgt nahtlos. Sie nimmt Anfang2005 ihren Betrieb auf. Sämtliche Mitarbeiter werden in die neueGesellschaftübernommen. Damit bleibt die Amper Kliniken AG mit rund 1100 Beschäftigtengrößter Arbeitgeber im Landkreis Dachau. Auch der Ausbau des KlinikumsDachauzum Gesundheitszentrum geht ohne Verzögerungen und wie geplant weiter.Einschnitte in der medizinischen Versorgung wird es daher für dieBevölkerungdes Landkreises nicht geben.Der Landkreis Dachau hat sich für die Rhön-Gruppe als Partner entschieden,umdie Zukunft seiner Klinik-Standorte Dachau und Markt Indersdorf zu sichern.Obwohl die Amper Kliniken AG im Gegensatz zu vielen anderen kommunalenKrankenhäusern stets positive Betriebsergebnisse erzielte, sind künftigstarkePartner notwendig, um für den Verdrängungswettbewerb im Gesundheitswesengerüstet zu sein.Aktuell bietet das 443-Betten Klinikum Dachau an zwei Standorten in derStadtDachau die medizinischen Leistungsbereiche Innere Medizin, Chirurgie,Gynäkologie / Geburtshilfe und Neurologie an, sowie die BelegabteilungenHNO(Hals-/Nasen-Ohren-Medizin) und Urologie. Einige Betten stehen zurBehandlungvon Schmerzpatienten zur Verfügung. Die 110-Betten Klinik Indersdorfverfügtüber die akut-medizinischen Leistungsbereiche Innere Medizin und Chirurgiemit50 Betten. Die geriatrische Rehabilitationseinrichtung weist zurstationärenBehandlung von Patienten 60 Betten und 10 tagesklinische Plätze aus. Rund20.000 Patienten wurden im Jahr 2003 in den Amper Kliniken stationär undca.25.000 Patienten ambulant behandelt.In der zum Klinikum gehörenden Krankenpflegeschule gibt es 90 Plätze fürdenAusbildungsbereich Krankenpflege und 20 Plätze für den BereichKrankenpflegehilfe.Ende der Mitteilung, (c)DGAP 17.12.2004
WKN: 704233; ISIN: DE0007042335; Index: MDAXNotiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard) und München;Freiverkehrin Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart171322 Dez 04

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen