English
A A A
Bereichsnavigation

Vorherige
Ad-hoc-Mitteilung | 19.01.2017

RHÖN-KLINIKUM AG: Beschlussverfahren des Aufsichtsrats der Rhön-Klinikum zur Neuorganisation des Vorstands

RHÖN-KLINIKUM AG / Schlagwort(e): Personalie/Sonstiges

19.01.2017 / 18:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 EU-
Marktmissbrauchsverordnung (MAR)



Rhön-Klinikum AG: Beschlussverfahren des Aufsichtsrats der Rhön-Klinikum
zur Neuorganisation des Vorstands

Bad Neustadt, 19.01.2017. Im Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG läuft ein
Beschlussverfahren zum Umbau des Vorstands, das spätestens am Freitag, 20.
Januar 2017 um 24:00 Uhr in dieser Form abgeschlossen sein wird. Kommt der
Beschluss zustande, würde der Aufsichtsrat mit Wirkung vom 01. Februar 2017
Stephan Holzinger in den Vorstand des Unternehmens berufen. Stephan
Holzinger war bereits seit einigen Jahren Mitglied im Aufsichtsrat der
RHÖN-KLINIKUM AG; dieses Mandat würde er aufgeben.

Mit seinem Eintritt in den Vorstand würde Stephan Holzinger zugleich den
Vorstandsvorsitz übernehmen. Dr. Dr. Martin Siebert, der dieses Amt bislang
wahrgenommen hat, würde aus persönlichen Gründen in die Funktion des
Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wechseln.

Holzinger studierte Verwaltungswissenschaft - ein interdisziplinäres
Studium des Rechts, der Wirtschaft und der Politik - an den Universitäten
Konstanz und Oslo. Seine berufliche Laufbahn führte ihn zunächst zu US-
Senator John W. Warner, Raytheon Inc. und zur BMW Group. Er ist Autor
mehrerer Fachbücher und -artikel und dozierte an Universitäten über
kommunikationsstrategische Themen. Hochvermögenden Familien, Vorstands- und
Aufsichtsratsmitgliedern, Unternehmen und Unternehmern steht er seit mehr
als einem Jahrzehnt als Berater in Fragen des strategischen
Reputationsmanagements zur Seite.

Durch seine Tätigkeit als Mitglied des Aufsichtsrats der RHÖN-KLINIKUM AG,
als Mitglied des Aufsichtsrats des deutschlandweit einzigen privaten
Universitätsklinikums Gießen-Marburg (UKGM) und als Verwaltungsratsmitglied
der HCM S.E. ist er der Gesundheitsbranche eng verbunden.

Im Zuge dieser Umorganisation würden einzelne Zuständigkeiten intern neu
geordnet. Über notwendige Anpassungen der internen Geschäftsverteilung
innerhalb des Vorstandes würde der Aufsichtsrat abschließend auf seiner
nächsten turnusgemäßen Sitzung am 23. Februar 2016 beraten.

Ihr Kontakt:

Dr. Kai G. Klinger (mitteilende Person)
Investor Relations & Corporate Finance
RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771 65-1318
Telefax: 09771 99-1736
Email: ir@rhoen-klinikum-ag.com

Achim Struchholz
Unternehmenskommunikation
RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771 65-1327
Telefax: 09771 65-1820
E-Mail: kommunikation@rhoen-klinikum-ag.com




19.01.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de




Sprache: Deutsch
Unternehmen: RHÖN-KLINIKUM AG
Salzburger Leite 1
97616 Bad Neustadt a.d.Saale
Deutschland
Telefon: +49 (0)9771 - 65-0
Fax: +49 (0)9771 - 97 467
E-Mail: rka@rhoen-klinikum-ag.com
Internet: www.rhoen-klinikum-ag.com
ISIN: DE0007042301
WKN: 704230
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),
München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg,
Stuttgart, Tradegate Exchange



Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen