English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 29.03.2019

Zum 4. Mal erfolgreich zertifiziert

Bad Berka, 29. März 2019 --- Die Zentralklinik Bad Berka hat erneut eine Zertifizierung als Kompetenzzentrum für Thoraxchirurgie erhalten. Zum vierten Mal wurde damit der Klinik für Thoraxchirurgie bescheinigt, dass sie zu den 14 Kliniken in Deutschland zählt, die die hohen Anforderungen erfüllen.

Ein Kompetenzzentrum Thoraxchirurgie muss u. a. zu jeder Zeit (24 Std. am Tag/7 Tage in der Woche) einen Thoraxchirurgen und einen OP-Saal bereithalten. „Mit fünf Fachärzten für Thoraxchirurgie liegen wir weit über den Anforderungen. Die Zertifizierung zeigt, dass in unserer Klinik ein breites Spektrum an thoraxchirurgisch zu behandelnden Erkrankungen und Eingriffen angeboten wird. Auf die Erfahrung durch die recht hohen Behandlungszahlen, die niedrige Rate von Komplikationen und eine hohe Erfolgsquote sind wir sehr stolz. Damit wurde vielen Patienten durch Spitzenmedizin nachhaltig geholfen“, so Chefarzt Dr. Thomas Kohl.

Die Zentralklinik Bad Berka erhielt 2008 als erste Klinik in Deutschland das Zertifikat als „Kompetenzzentrum Thoraxchirurgie“. Um eine solche Auszeichnung zu erhalten, überprüft die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie die Struktur und die Qualität der Behandlung von Patienten mit allen Erkrankungen der Lunge, des Mittelfellraumes und des Brustkorbes, die thoraxchirurgisch zu behandeln sind. Beurteilt werden zudem die Behandlungsergebnisse bei gut- und bösartigen, entzündlichen und chronischen Erkrankungen, bei Deformitäten des Brustkorbs (z. B. Trichterbrust) oder nach Verletzungen.


Team der Klinik für Thoraxchirurgie © Delf Zeh/Zentralklinik