English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Psychsomatische Klinik Bad Neustadt | 19.09.2016

Wegen Herzschmerz in der Klinik: Ein perfektes Zusammenspiel ist die Grundvoraussetzung

19.09.2016 – Bereits zum fünften Mal veranstalten Experten der Herz- und Gefäß-Klinik das renommierte Kardio-Intermezzo in Bad Kissingen. Auch in diesem Jahr gibt es neben einem umfangreichen Fortbildungsprogramm mit ca. 80 Präsentationen für das medizinische Personal im ambulanten und stationären Bereich auch wieder ein Seminar für Patienten. Beginn des Seminars ist am Samstag, 24. September, um 15 Uhr.

In diesem Jahr stehen der Herz- Kreislaufpatient mit lebensbedrohlichen Krankheitsbildern, die Betreuung vor und während des Klinikaufenthaltes, sowie auf der Intensivstation im Mittelpunkt der Veranstaltung. Für Notfallpatienten ist das perfekte Zusammenspiel der Fachabteilungen von besonderer Bedeutung. Kardiologen, Elektrophysiologen, Kardiochirurgen und Anästhesisten bemühen sich um einen reibungslosen Ablauf zusammen mit dem pflegerischen Personal, um die Versorgungskette für den Notfallpatienten optimal zu gestalten.

Laienreanimation und Vortragsprogramm

„Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen", erklärt Priv.-Doz. Dr. Michael Dinkel, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin der Herz- und Gefäß-Klinik. Lebensrettende Erste Hilfe Maßnahmen sollten deshalb nicht erst ins Bewusstsein rücken oder zum Thema werden, wenn die Notsituation da ist oder war. Da der letzte Erste Hilfe Kurs in der Regel schon länger zurück liegt, ist es wichtig, das Reanimationswissen aufzufrischen und für den Notfall gewappnet zu sein. Daher findet vor den Vortragsveranstaltungen erstmals auch eine praktische Übung zur Laienreanimation statt. Die Aktion findet im Rahmen der bundesweiten Woche der Wiederbelebung statt. Dabei steht die sich leicht zu merkende Botschaft der Reanimation im Vordergrund: „PRÜFEN. RUFEN. DRÜCKEN!".

Im nächsten Vortrag verdeutlicht Prof. Dr. Sebastian Kerber, Chefarzt für Kardiologie, die „Spielregeln", die im Falle eines drohenden Herzinfarktes oder einer Lungenembolie zu beachten sind. In welchen Situationen Patienten durch Herzoperationen gut und sicher geholfen werden kann zeigt der Chefarzt für Kardiochirurgie, Prof. Dr. Anno Diegeler, in seinem Vortrag auf. Dass Herzrhythmusstörungen nicht immer lebensgefährlich, sondern manchmal auch ganz harmlos sein können erläutert Prof. Dr. Thomas Deneke, Chefarzt für Kardiologie, in abschließenden Vortrag.

Information und Anmeldung

Das Patientenseminar findet am Samstag, 24. September von 15 bis 19.00 Uhr im Max-Littmann-Saal des Regentenbaus in Bad Kissingen statt. Im Anschluss sind die Teilnehmer herzlich zu einem musikalischen Ausklang, begleitet durch die Big Band des Rhön-Gymnasiums Bad Neustadt, und anschließendem Imbiss im Foyer des Regentenbaus eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten per Mail an jean.fischer(at)kardiologie-bad-neustadt.de

 

Weitere Informationen gibt es direkt HIER

 

Pressekontakt:

Annekatrin Höppner
Leitung Standortkommunikation
RHÖN-KLINIKUM AG
Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 67-1596
E-Mail: annekatrin.hoeppner(at)rhoen-klinikum-ag.com

 

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Cookie-Banner anzeigen