English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 23.07.2021

Sommersport – Verletzungen vermeiden

Bad Berka, 23. Juli 2021 --- Auch im Urlaub sollten Hobbysportler ihre körperlichen Grenzen kennen. Das rät Prof. Olaf Kilian, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Zentralklinik Bad Berka. „Mit zunehmendem Alter steigt das Verletzungs- und Unfallrisiko. Daher sollte sich jeder zu Urlaubsbeginn auch sportlich nicht zu viel zumuten, sondern austesten, ob beispielsweise die noch vor einem Jahr problemlos absolvierten 50 Kilometer mit dem Rad wirklich guttun oder ob das Schwimmen bis zur Boje gut vertragen wird“, so der Chefarzt.

Gerade im Sommer, in der aktivsten Zeit des Jahres, ereignen sich aus Selbstüberschätzung viele Sportunfälle. „Bei längeren Radstrecken ist es wichtig, sich vor der Sonne zu schützen, ausreichend zu trinken und auch auf geeignete Bekleidung und das passende Schuhwerk zu achten. Viele kreislaufbedingte Stürze beim Radfahren, Wandern oder Joggen sind vermeidbar. Bei über 30 Grad sollte man am besten gar keinen Sport im Freien ausüben, sich maximal in den Morgen- oder Abendstunden bewegen“, erklärt Prof. Olaf Kilian.

Auch bei Ballsportarten wie Volleyball, Basketball oder Fußball sollten sich die Sportler in den besten Jahren vorher ausreichend aufwärmen. „Mit zunehmenden Alter reagieren unsere Gelenke, Bänder und Knochen sehr empfindlich auf falsche Bewegungen. Es lohnt sich, Gymnastik und einen leichten Lauf als Vorbereitung einzuplanen und mehr auf seinen Körper zu hören“.

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Cookies ändern