English
A A A
Bereichsnavigation

Vorherige
Managers' Transactions & Directors' Dealings | 10.02.2011

ANALYSE: Commerzbank belässt Rhön-Klinikum auf 'Hold' - Ziel 17 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank hat Rhön-Klinikum <RHK3.ETR> nach

vorläufigen Zahlen auf 'Hold' mit einem Kursziel von 17,00 (Kurs: 16,925) Euro

belassen. Die Ergebnisse des Krankenhausbetreibers hätten seine Prognosen sowie

die Erwartungen des Marktes erfüllt, schrieb Analyst Volker Braun in einer

Studie vom Donnerstag. Immerhin seien die Zahlen zum Jahresende bereits sehr gut

absehbar gewesen.



Zudem sollte die Kursentwicklung nach einem von der Gesundheitsreform

gebremsten Start ins Jahr 2011 vorerst schleppend verlaufen. Hierzu tragen

seiner Meinung nach auch lediglich verhaltene Akquisitionsaktivitäten und der

Umzug des Uniklinikums Gießen-Marburg in den neuen Komplex bei.



Der Ausblick des Klinikbetreibers für das laufende Geschäftsjahr sei

unverändert. Auch wenn er nur kleinere Zukäufe im zweiten Halbjahr eingerechnet

habe, liege seine Umsatzschätzung leicht über den vom Unternehmen angepeilten

2,65 Milliarden Euro. Da sich die Akquisitionen erst mit Verzögerung auszahlen

dürften, lägen seine Ergebnisprognosen dagegen im Einklang mit den

Unternehmenszielen. Rhön-Klinikum rechnet mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern

und Abschreibungen (EBITDA) von 340 Millionen Euro.



Mit der Einstufung 'Hold' gehen die Analysten der Commerzbank davon aus,

dass die Aktie in einer Spanne von 5 Prozent um den aktuellen Kurs schwanken

wird. Das Kursziel bezieht sich auf einen Zeitraum von sechs Monaten./ag/gl



Analysierendes Institut Commerzbank.













Weitere Informationen: www.dpa-AFX.de

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Cookies ändern