English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 14.10.2004

Übernahmen der Kliniken in Gifhorn und Wittingen

• Entscheidungen im Kreistag Gifhorn und Stadtrat Wittingen
für Verkauf ihrer Krankenhäuser an die RHÖN-KLINIKUM AG
• Notarielles Angebot wird in Kürze angenommen
• Bau einer Tele-Portal-Klinik am Standort Wittingen vorgesehen

Bad Neustadt a.d. Saale, den 14. Oktober 2004 ----- Am vergangenen Freitag, den 8. Oktober, entschieden sich sowohl der Kreistag in Gifhorn als auch der Stadtrat in Wittin-gen für den Verkauf ihrer Krankenhäuser an die börsennotierte RHÖN-KLINIKUM AG. In beiden Fällen werden jeweils vier Prozent der Gesellschaftsanteile bei dem bisherigen Träger – Kreis Gifhorn bzw. Stadt Wittingen – verbleiben.

Im 360-Betten-Gifhorner Kreiskrankenhaus wurden im Jahr 2003 knapp 15.000 Patien-ten in den medizinischen Fachgebieten Innere Medizin, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Pädiatrie (Kinder) und Hals-/Nasen-/Ohrenheilkunde (= Belegabteilung) behandelt. Zum Jahresende 2003 wurden 561 Mitarbeiter beschäftigt. Eine Krankenpfle-geschule rundet das Leistungsspektrum ab.

Das zweite Krankenhaus im Landkreis Gifhorn, das Städtische Krankenhaus Wittingen, ist mit 71 Planbetten im Krankenhausbedarfsplan ausgewiesen und bietet Grundversor-gung der Bevölkerungen in den medizinischen Fachgebieten Innere Medizin, Chirurgie und Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Im Jahr 2003 wurden 3.230 Patienten behandelt. Zum Jahresende 2003 wurden 77 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Übernahme kam zustande, weil unter den Herausforderungen der Umstrukturierun-gen im Gesundheitswesen, welche beispielsweise die Einführung der DRG’s (Vergütung der Krankenhausleistungen über diagnosebezogene Fallpauschalen) bringen, ein guter strategischer Partner gesucht wurde, der die zukünftige qualitätvolle und bezahlbare flä-chendeckende Versorgungsstruktur im Landkreis Gifhorn sicher stellt. Die vorgetragenen Konzepte der RHÖN-KLINIKUM AG überzeugten.

Für die zukünftige Krankenhausversorgung im Landkreis Gifhorn will die RHÖN-KLINIKUM AG am Kreiskrankenhaus Gifhorn als Schwerpunktkrankenhaus zusätzlich ambulante und tagesklinische Strukturen einrichten und telemedizinische Versorgungs-strukturen aufbauen. Beispielsweise ist vorgesehen, durch telemedizinische Vernetzung mit dem Krankenhaus in Wittingen gemeinsame Online-Befundungen (Diagnosen) in „Echtzeit“ zu erstellen. Dies ist die Basis für das Konzept der „Tele-Portal-Klinik“, zu der das Krankenhaus in Wittingen ausgebaut werden soll.

 

RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com