English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 29.10.2009

RHÖN-KLINIKUM AG setzt Wachstumskurs fort

Nach neun Monaten:

    1,35 Mio. Patienten (+ 9,1%) haben uns ihr Vertrauen geschenkt
    Umsatzerlöse steigen um 8,6 % auf 1,72 Mrd. €
    Konzerngewinn wächst um 8,9 % auf 97,1 Mio. €

Prognose für 2009 präzisiert

    Umsatzerlöse von 2,3 Mrd. €,
    Konzernergebnis leicht über 130 Mio. €

Positiver Ausblick für 2010:

    Umsatzerlöse steigen auf 2,5 Mrd. €
    Konzerngewinn von 145 Mio. € (± 5 %) erwartet

Bad Neustadt a.d. Saale, den 29. Oktober 2009 ----- Die wichtigsten Kennzahlen der RHÖN-KLINIKUM AG sind in den ersten neun Monaten 2009 kräftig gewachsen. Im gesamten Klinikverbund wurden insgesamt 1,35 Mio. Patienten behandelt. Das sind 9,1 % mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 8,6 % auf 1,72 Mrd. €. Der Konzerngewinn ist um 8,9 % auf 97,1 Mio. € gestiegen.

„Diese Zahlen sind ein Beleg dafür, dass unser Angebot – gute Medizin für alle – angenommen wird“, sagte Wolfgang Pföhler, Vorstandsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG, „unser organisches Wachstum war so hoch wie noch nie zuvor.“

Das EBITDA lag nach neun Monaten bei 209,6 Mio. € und übertraf damit den Wert der Vergleichsperiode 2008 um 8,9 %. Das EBIT stieg im selben Zeitraum um 6,2 % auf 134,8 Mio. €. Es war optisch um 4,0 Mio. € belastet durch die ergebnisneutrale Einbuchung steuerlicher Verlustvorträge.

Der operative Cash-Flow wuchs um 11,2 % und lag in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 173,9 Mio. €.

Nach Abzug der Ergebnisanteile für Minderheiten in Höhe von 4,8 Mio. € vom Konzerngewinn liegt das Ergebnis je Stammaktie nun bei 0,83 €.

„Wir haben bei den zentralen Kennzahlen wieder Bestmarken erreicht“, sagte Dr. Erik Hamann, Finanzvorstand des Klinikverbunds. „Es ist uns gelungen, Kostensteigerungen durch den Ausbau unseres medizinischen Angebotes zu kompensieren.“

Zum Konzernverbund gehören derzeit 48 Kliniken mit 14.874 Betten an 37 Standorten in 9 Bundesländern. Im Klinikverbund wurden stichtagsbezogen 34.828 Mitarbeiter beschäftigt. Das sind 1.149 Mitarbeiter und 3,4 % mehr als zu Jahresbeginn.

Die RHÖN-KLINIKUM AG hat nach Ablauf von neun Monaten 183,8 Mio. € aus Eigenmitteln investiert, bis zum Jahresende sind weitere Investitionen vorgesehen. „Das ist unser Beitrag zur Sicherung der medizinischen Versorgung“, sagte Pföhler.


Ausblick 2010

Nach der erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung setzt das Unternehmen seinen Wachstumskurs fort. Der Klinikverbund will auch mit der Übernahme weiterer Kliniken – gerade im Kerngeschäft, dem akutstationären Bereich – wachsen. Der Gesundheitsdienstleister aus der Rhön geht davon aus, dass die öffentliche Hand die Zusammenarbeit mit privaten Klinikbetreibern im Verlauf des nächsten Jahres zunehmend als gutes Angebot zur Sicherung der wohnortnahen Versorgung sehen wird.

Die RHÖN-KLINIKUM AG sieht sich für 2010 gut gerüstet. Das Unternehmen plant mit höheren Umsatzerlösen und einem steigendem Konzernergebnis. Konkret werden Umsatzerlöse in Höhe von 2,5 Mrd. € und ein Gewinn in Höhe von 145 Mio. € (± 5 %) erwartet. Aufgrund derzeit noch nicht endgültig absehbarer gesetzlicher Entwicklungen im nächsten Jahr kann der Konzerngewinn um jeweils 5 Prozent nach oben und unten abweichen. In dieser ersten Prognose sind wie immer keine weiteren Akquisitionen berücksichtigt. „Dieser positive Ausblick unterstreicht unsere innere Stärke und Überzeugung, dass wir den Wachstumskurs unseres Konzerns fortsetzen werden“, sagte abschließend Pföhler.

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick

RHÖN-KLINIKUM AG

Jan.- Sept. 2009Jan.- Sept. 2008Delta
%
Umsatz Mrd. €1,721,598,6
KonzerngewinnMio. €97,189,28,9
EBITMio. €134,8126,96,2
EBITDAMio. €209,6192,58,9
PatientenbehandlungenMio.1,351,249,1

Die RHÖN-KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. Unternehmensziel ist qualitativ hochwertige Medizin für jedermann. Aktuell gehören zu unserem Konzern bundesweit 48 Kliniken an 37 Standorten sowie 22 Medizinische Versorgungszentren. Wir beschäftigen mehr als 34.000 Mitarbeiter. In den Einrichtungen des Klinikverbunds wurden im Geschäftsjahr 2008 rund 1,6 Mio. Patienten behandelt.

Ihr Kontakt:

Dr. Irmgard Stippler
Vorstand (stv.) Kommunikation/IT
Telefon: (09771) 65-1321 Telefax: (09771) 65-1820
E-Mail: kommunikation@rhoen-klinikum-ag.com

Dr. Erik Hamann
Vorstand (stv.) Finanzierung, IR, Controlling
Telefon (09771) 65-1351  Telefax: (09771) 99-1736
E-Mail: vfire@rhoen-klinikum-ag.com