English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 20.12.2004

Rhön-Klinikum AG rüstet sich mit neuer Spitze für die Zukunft

• Rhön-Klinikum AG rüstet sich mit neuer Spitze für die Zukunft
• Wolfgang Pföhler, Geschäftsführer des Universitätsklinikums
Mannheim und Vorsitzender der Deutschen
Krankenhausgesellschaft, übernimmt mit der nächsten
Hauptversammlung den Vorsitz im Vorstand der Rhön-Klinikum
AG
• Als Garant für die fortgesetzte Kontinuität innerer Stabilität und
Expansion durch weitere Privatisierungen wurde Gerald Meder
als stv. Vorstandsvorsitzender bestätigt
• Der Ideenschmied und Reformer Eugen Münch will die Funktion
als hauptberuflicher Aufsichtsratsvorsitzender übernehmen
und damit die perspektivische Entwicklung und Kontrolle im
Sinne der Stakeholder voranbringen.

Bad Neustadt a. d. Saale, den 20. Dezember 2004 ----- Die Rhön-Klinikum AG sieht das Gesundheitswesen am Scheideweg zwischen Staatswirtschaft und einem der sozialen Marktwirtschaft verbundenen Wachstumsmarkt. Um in diesem Zukunftsmarkt weiterhin die Rolle eines Trendsetters zu spielen und in einigen Jahren in der Lage zu sein, auf Bundesebene an die Krankenkassen und ihre Mitglieder Versorgungsangebote machen zu können, welche die entstehenden Schwächen der öffentlichen Versorgung ausgleichen, hat das Unternehmen die Weichen auf Expansion und Durchsetzung gestellt. Das Unternehmen tritt in der Führung deutlich verstärkt mit neu verteilten Aufgaben an.

In seiner heutigen Sitzung beschloss der Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG mit Wirkung ab 1. Mai 2005 Herrn Wolfgang Pföhler (51) als designierten Vorstandsvorsitzenden einzusetzen. Herr Pföhler übernimmt mit Beendigung der nächsten ordentlichen Hauptversammlung am 20. Juli 2005 die operative Führung des Unternehmens und damit die Nachfolge von Eugen Münch (59). Gleichzeitig wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Gerald Meder (50), als Garant für die bislang sehr erfolgreiche innere Stabilität und Expansion des Unternehmens durch weitere Privatisierungen, bestätigt. Der seitherige Vorstandsvorsitzende und Großaktionär Eugen Münch wird sich im Zuge der anstehenden Nachwahl für den scheidenden Dr. F.-W. Graf von Rittberg (64) bewerben.

Der zukünftige Vorstandsvorsitzende Wolfgang Pföhler war nach seinem Examen als Diplom-Kaufmann (1978) zwei Jahre Geschäftsführer der CDU-Gemeinderatsfraktion in Mannheim; von 1980 bis 1981 übernahm er Verantwortung als Projektmanager beim Bauunternehmen Bilfinger & Berger AG; von 1981 bis 1997 engagierte er sich als Bürgermeister für Jugend, Soziales und Gesundheit in Mannheim und ist seit 1997 außerordentlich erfolgreich als Alleingeschäftsführer des Universitätsklinikums Mannheim tätig.

Seit 2004 ist Wolfgang Pföhler Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG); seit 1993 ist er Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Deutschen Städtetages. Wolfgang Pföhler gilt als hervorragender Experte der deutschen Krankenhauslandschaft. Die Kompetenz und das Know-how, welches sich Wolfgang Pföhler in seinen bisherigen Tätigkeiten erworben hat, wird die Durchschlagskraft des RHÖN-KLINIKUM Konzerns erhöhen.

Gerald Meder, der stv. Vorstandsvorsitzende, kam 1981 zur RHÖN-KLINIKUM GmbH und gehört dem Vorstand seit dem Börsengang (1989) an. Im Jahr 2003 wurde Gerald Meder in die heutige Position berufen. Gerald Meder bleibt in der Verantwortung als Regionalvorstand für Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Nordthüringen und ist zentral für die Bereiche Personalentwicklung und Vertragsführung Geschäftsführer und Bereichsleiter Konzern, Qualitätsmanagement und Krankenhaus-Medizinentwicklung, Großinvestitionen /-projekte sowie Logistik und Integration neuer Kliniken zuständig. Damit kann die Expansion der RHÖN-KLINIKUM AG stabil weiter verfolgt werden.

1974 übernahm Eugen Münch die Geschäftsführung der damaligen Kurbetriebs- und Verwaltungsges.m.b.H.. Mit erfolgter Umwandlung der Gesellschaft in die Aktiengesellschaft (1988) hatte er deren Leitung als Alleinvorstand inne. Eugen Münch übernahm im Zuge der ersten Vorstandserweiterung (1989) den Vorsitz im Vorstand und legte den Schwerpunkt seiner Tätigkeit zuletzt auf die Entwicklung der Unternehmensstrategie und die Kontrolle zur Erreichung der Unternehmensziele. Als hauptamtlicher Aufsichtsratsvorsitzender wird der Ideenschmied und Reformer Eugen Münch „an Bord“ bleiben und seine neue Position als hauptberuflicher Aufsichtsratsvorsitzender aktiv nutzen. Er wird als Aufsichtsrat und durch seine Eigenschaft als Großaktionär neben der Kontrolle und der Entwicklung von Basiskonzepten die weitere Expansion des Unternehmens begleiten und betrachtet es als seine besondere Aufgabe, die Unternehmenszielsetzung auf nachhaltiges Stakeholderinteresse auszurichten.

Aufsichtsrat und Konzernleitung bewerten die neue Dreierspitze des RHÖN-KLINIKUM Konzerns als deutliche Stärkung für die Herausforderungen Wachstumsmarktes „Gesundheit“ in der Zukunft.
RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com