English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 06.04.2005

Reaktion auf Kartellamtsuntersagung

* RHÖN-KLINIKUM AG wird Beschwerde einlegen
* Eisenhüttenstadt tritt vom Kaufvertrag zurück


Eisenhüttenstadt / Bad Neustadt a.d. Saale, den 06. April ----- Nach der Kartellamtsentscheidung zur Untersagung des Kauf des 310-Betten-Eisenhüttenstädter Klinikums durch die RHÖN-KLINIKUM AG trafen sich am 4. April 2005 Vertreter des Bad Neustädter Klinikkonzerns und der Stadt Eisenhüttenstadt, um die aktuelle Situation zu besprechen. Der Austausch fand in einer partnerschaftlicher Atmosphäre statt, da die Parteien von der Richtigkeit ihrer bisherigen Entscheidung überzeugt sind.

Wie bereits in der Presseinformation vom 29. März 2005 angekündigt, wird die RHÖN-KLINIKUM AG auch in diesem Untersagungsfall alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, da das Kartellamt im Fall Eisenhüttenstadt nach denselben, den gesetzlichen Entwicklungen im Krankenhausbereich widersprechenden Basisüberlegungen entschieden hat, wie im Fall Mellrichstadt und Bad Neustadt. Im letzteren Fall wurde bereits am 21. März 2005 – ohne Ausschöpfung der gesetzlich vorgesehenen Frist – Beschwerde eingelegt.

Die Vertreter der Stadt Eisenhüttenstadt legten dar, dass sie – nicht zuletzt aus zeitlichen und finanziellen Überlegungen – das Ende des Rechtsstreits nicht abwarten können. Sie werden vom Kaufvertrag zurücktreten und das Bieterverfahren neu eröffnen.

Die Stadt Eisenhüttenstadt will damit weiteren, eventuell entstehenden, größeren Schaden vermeiden, der ihr mit der Kartellamtsentscheidung zugefügt wurde. Die RHÖN-KLINIKUM AG unterstützt das Vorgehen der Stadt Eisenhüttenstadt und wird im Sinne der gesetzlich geförderten Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern, dort wo die Versorgung der Bevölkerung dies erfordert und gewünscht ist, mit der Stadt Eisenhüttenstadt weiterhin kooperieren.
Der Expansionskurs der RHÖN-KLINIKUM AG wird fortgesetzt und orientiert sich weiterhin vorzüglich an einer qualitativen Versorgung für die Bevölkerung.
RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen