English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 08.05.2007

Qualitätsbericht-Konzern 2006 - Entwicklung und Ergebnisse

Bad Neustadt a. d. Saale, 8. Mai 2007 ------ Die RHÖN-KLINIKUM AG hat anlässlich ihrer Bilanzpressekonferenz Ende April 2007 den Qualitätsbericht-Konzern für das Berichtsjahr 2006 veröffentlicht.

Unter dem Grundsatz "gefühlte" Qualität reicht nicht aus, sondern Qualität muss planbar und sichtbar gemacht werden im Sinne der Verlässlichkeit und der Verbindlichkeit, stand die Arbeit des Qualitätsmanagements der RHÖN-KLINIKUM AG im vergangenen Jahr. Der Qualitätsbericht-Konzern bildet die Weiterentwicklung und Etablierung der vier Werkzeuge des Qualitätsmanagements des RHÖN-KLINIKUM Konzerns ab: Ergebnismessung, Ablaufbeschreibungen, Berichterstattung und konzernweite fachspezifische Qualitätszirkel.

Qualitätsergebnismessung: Die Systematik zur routinehaften Ausleitung und verbindlichen Erhebung von Qualitätsindikatoren aus einzelnen Fächern und fachübergreifend konnte im Jahr 2006 weiter gefestigt werden. Klinikinterne Bewertungen und das Ableiten von Konsequenzen wurden in den Konzernkliniken vierteljährlich durchgeführt und in den täglichen Klinikbetrieb integriert. Zum ersten Mal werden die Ergebnisse der Indikatoren im Jahresvergleich präsentiert, was die Kontinuität und Stabilität im Umgang mit den Qualitätsindikatoren bestätigt. Die Kliniken der RHÖN-KLINIKUM AG werden auch in diesem Jahr wieder umfangreiche qualitätsrelevante Messergebnisse in ihren Qualitätsberichten präsentieren und damit ihrer Verpflichtung zur transparenten Qualitätsbewertung ihrer Leistungen nachkommen.

Prozessbeschreibung: Die Standardisierung wichtiger Prozesse beziehungsweise klinischer Behandlungspfade wurde in den Konzernkliniken etabliert, um Qualität und Effizienz der Prozesse zu steigern. In Zusammenhang mit zum Beispiel Zertifizierungen, Rezertifizierungen oder der Bildung fachübergreifender Organisationseinheiten (interdisziplinäre Notaufnahme, Brustzentrum) konnten bereits bestehende Strukturen ergänzt und vervollständigt werden. Mit Hilfe einer elektronischen Plattform wird der Austausch von abteilungsinternen und klinikinternen Pfaden und Standards innerhalb des RHÖN-KLINIKUM Konzerns unterstützt und gefördert.

Berichterstattung: Neben der zweijährlichen verpflichtenden Erstellung von Qualitätsberichten, gehört die jährliche freiwillige Veröffentlichung der Ergebnisse in den Kliniken und dem RHÖN-KLINIKUM Konzern dazu, nach innen und außen Transparenz herzustellen. Inhaltlich deutlich über die Vorgaben der Selbstverwaltung hinausgehend, berichten die Konzernkliniken im Detail über Qualitätssicherung und Qualitätsmanagementaktivitäten. Die Veröffentlichung der Qualitätsberichte der einzelnen Kliniken verzögert sich in diesem Jahr aufgrund der noch ausstehenden Beschlussfassung des G-BA.

Qualitätszirkel: Die Qualitätszirkel stellen qualitätsbezogene Fachgruppen dar, die sich aus den Fachvertretern der Konzernkliniken zusammensetzen und sich etwa zweimal im Jahr treffen. Die Qualitätszirkel dienen der Weiterentwicklung fachbezogener Qualitätsindikatoren, der Abstimmung fachspezifischer Prozessbeschreibungen, der Organisation qualitätssichernder Weiterbildung und der qualitätsbezogenen Weiterentwicklung der Fachabteilungen. Die momentan 12 konzernweit etablierten fachspezifischen Qualitätszirkel schaffen ein Klima von offener Kommunikation und Verbindlichkeit durch eine hohe Bindungswirkung der getroffenen Entscheidungen.
Der Konzernbericht der RHÖN-KLINIKUM AG kann bereits als PDF im Internet unter www.rhoen-klinikum-ag.com abgerufen werden. Die Deklaration zur Generierung der Messergebnisse findet sich ebenfalls im Internet.

RHÖN-KLINIKUM AG
Prof. Dr. Martin L. Hansis
Bereichsleiter Qualitätsmanagement/Konzern
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen