English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 11.03.2005

Presseinformation zur Kartellamtsentscheidung

Kartellamt untersagt den Verkauf der
Kreiskrankenhäuser Bad Neustadt/Saale und
Mellrichstadt an die RHÖN-KLINIKUM AG


Bad Neustadt, den 11. März 2005 ----- Mit heutiger Post erhielten die Anwälte der RHÖN-KLINIKUM AG den angekündigten Bescheid des Kartellamtes, wonach der Verkauf der Kreiskrankenhäuser in Bad Neustadt/Saale und Mellrichstadt an die RHÖN-KLINIKUM AG untersagt wird.

Der RHÖN-KLINIKUM Konzern erwartet in den nächsten Tagen die ausführliche Begründung im Original, die dann sofort ausgewertet wird. Ohne Ausschöpfung der Frist wird Beschwerde beim OLG Düsseldorf eingelegt werden. „Wir sind guten Mutes, dass wir Erfolg haben, weil dem Kartellamt die entscheidende Grundlage für ein Eingreifen bei Krankenhäusern fehlt: Durch die bei Krankenhäusern gesetzlich festgelegten Preise, können Preise aufgrund von Marktmacht nicht missbräuchlich angehoben werden. Der Versuch des Kartellamtes, Einfluss auf die Gestaltung der Flächenversorgung zu nehmen, ist somit nicht zu rechtfertigen. Wir werden deshalb unsere Wachstumsstrategie unverändert aufrecht erhalten“, so Eugen Münch, Vorstandsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG.
RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Cookies ändern