English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 11.12.2000

Managementbasis für Zukunftsausrichtung erweitert Unternehmerbasis auf neuer Plattform Kontinuität bei den Hauptanteilseigner

Bad Neustadt a.d. Saale/Frankfurt, den 11. Dezember 2000 ----- Mit der Erweiterung des Vorstands (Andrea Aulkemeyer) und Verstärkung der Unternehmensspitze durch Einziehen einer Bereichsleiterebene, die sukzessive mit kompetenten Führungskräften (aktuell: Dr. Klaus Theo Schröder) besetzt wird, untermauert die RHÖN-KLINIKUM AG ihre Zukunftsstrategie des qualitativen und quantitativen Wachstums. "In der Management-Spitze wurde es allmählich sehr eng", so Eugen Münch, Vorstandsvorsitzender des börsennotierten Klinik-Konzerns aus der Rhön. Das Unternehmen hat sich sukzessiv weiter entwickelt und ist kontinuierlich gewachsen. Inzwischen zählen 23 Kliniken an 15 Standorten in 7 Bundesländern zum Konzern. Gerade weil das Konzept der Dezentralisierung bevorzugt wird, werden verstärkt kompetente Führungspersönlichkeiten 'vor Ort' eingesetzt mit der Option, dass sie bei entpsrechender Eignung in die Konzernspitze aufrücken. Bei Aufsichtsrat und Vorstand herrscht Übereinstimmung, dass der zweiten und dritten Management-Generation stärkere Entwicklungsmöglichkeiten eingeräumt werden. "Das heißt aber nicht, dass wir, also die sogenannte erste Generation, uns vorzeitig aufs Altenteil setzen. Im Gegenteil: Wir setzen auf Kontinuität," erklärt Münch. "Für dieses Jahr hatten wir uns nicht nur qualitatives Wachstum für den Konzern hinsichtlich Umsatz und Ertrag verordnet sondern auch die Förderung zukunftsträchtiger Managementstrukturen. Das Klassenziel werden wir in beiden Fällen erreichen."

Kontinuität ist auch Programm für die Hauptanteilseigner. Die Familien von und zu Guttenberg, die insgesamt 26,5 Prozent der Stammaktien halten, werden die über mehrere Familienmitglieder gestreuten Aktienpakete wieder stärker zusammenführen. Zur Bündelung - aber auch zur wirtschaftlicheren Verwaltung - wird in der laufenden Woche unter dem Namen "Guttenberg GmbH" ein erster Teil des Anteilsbesitzes konzentriert. Gemeinsam halten die Familien derer von und zu Guttenberg und das Ehepaar Münch nach wie vor 50,52 Prozent des Stammkapitals von insgesamt 17,280 Mio EURO, d.h. rd. 33,7 Prozent vom Grundkapital in Höhe von 25,920 Mio EURO.

 

RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com