English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 09.06.2010

Hauptversammlung 2010: Abstimmungsergebnisse

Bad Neustadt a. d. Saale / Frankfurt am Main, den 09. Juni 2010 -----
Auf der heutigen Hauptversammlung des börsennotierten Klinikkonzerns aus der Rhön wurden alle Tagesordnungspunkte außer TOP 7 mit großer Mehrheit angenommen.

    Dividendenausschüttung von 0,30 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie
    Neues System zur Vergütung der Mitglieder des Vorstands beschlossen
    Vom Aufsichtsrat vorgeschlagene Personen wurden in den Aufsichtsrat gewählt

*Die Hauptversammlung der RHÖN-KLINIKUM AG hat beschlossen, eine Dividende von 0,30 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie an ihre Aktionäre auszuschütten. Ohne Kapitalerhöhung, also auf Basis der alten Aktienzahl, entspräche dieser Vorschlag im Vergleich zu 2008 einer Erhöhung der Dividende um 5 Cent auf 40 Cent je Aktie.

*Des Weiteren wurde ein System zur Vergütung der Mitglieder des Vorstands beschlossen. Das Vergütungssystem wurde ausführlich im Corporate Governance Bericht, der Teil des Geschäftsberichts 2009 war, veröffentlicht.

*Auf Vorschlag des Aufsichtsrats wurden alle Anteilseignervertreter des Aufsichtsrats mit großer Mehrheit wiedergewählt. Neu hinzu kommt Herr Dr. Rüdiger Merz, Geschäftsführer der Clemens Haindl Verwaltungs GmbH München, für Herrn Dr. Heinz Korte, der aus Altersgründen aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist.

*TOP 7 wurde abgelehnt, da die erforderliche Mehrheit von 90 Prozent für diesen Vorratsbeschluss nicht erreicht wurde. Daraus ergeben sich keine entscheidungs-relevanten Konsequenzen für die Unternehmensentwicklung. Wir respektieren die Entscheidung der Eigentümer. Gleichwohl weisen wir daraufhin, dass 84 % der Stimmen sich für den Beschluss ausgesprochen haben.

Ihr Kontakt:

Esther Walter
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Konzern
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Telefon: 09771/ 65 – 1322
Telefax: 09771/ 65 - 1820
E-Mail: esther.walter@rhoen-klinikum-ag.com  

 

Die RHÖN-KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. Unternehmensziel ist qualitativ hochwertige Medizin für jedermann. Aktuell gehören zu unserem Konzern bundesweit 53 Kliniken an 42 Standorten sowie 29 Medizinische Versorgungszentren. Wir beschäftigen mehr als 36.000 Mitarbeiter. In den Einrichtungen des Klinikverbunds wurden im Geschäftsjahr 2009 rund 1,8 Mio. Patienten behandelt.