English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 20.10.1999

Generalprobe bestanden: EDV-System der RHÖN-KLINIKUM AG ist Jahr-2000-fähig

Bad Neustadt a.d. Saale, den 20. Oktober 1999 ----- Der Millenniumswechsel kann kommen: Die Software der RHÖN-KLINIKUM AG, Bad Neustadt/Saale, hat – so dokumentieren umfangreiche Testprotokolle den EDV- und Softwareexperten – die Jahr-2000-Prüfung erfolgreich absolviert. Der Datumswechsel vom 31.12.1999 auf den 1.1.2000 ist ohne Komplikationen verlaufen. Die Sicherheit der Patienten ist der Fixpunkt, auf den alles Denken und Handeln in diesem Zusammenhang ausgerichtet ist. Und darum beschäftigt man sich in Bad Neustadt bereits seit drei Jahren mit dieser Problematik, während in vielen Häusern erst knapp vier Monate vor dem Ereignis die Vorbereitungen anlaufen.

Für die "Generalprobe" wurde eine bestimmte Zahl von Patientenfällen künstlich erzeugt – reale Daten blieben unangetastet, um Störungen des laufenden Klinikbetriebs ausschließen zu können. Dann wurde der 31.12.1999 als Datum eingegeben. Vor allem die Schnittstellen zu den einzelnen Abteilungen, den Krankenhäusern und Krankenkassen standen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Alle Geschäftsvorgänge, die mit der Speicherung, Übertragung und Weiterverarbeitung von Datenmaterial zu tun haben, funktionierten beim Datumswechsel auf den 1.1.2000 einwandfrei - von der Patientenaufnahme über die Materialwirtschaft bis hin zu Zentrallabor und Therapieplanung. Insgesamt wurden Finanz- und Rechnungswesen, Patientenverwaltung, Arztbriefschreibung, Therapieplanung und Laborsystem mit ihren jeweiligen Schnittstellen überprüft sowie alle Server (Unix, Novell NT) alle Netzwerkkomponenten. Am Stammsitz in Bad Neustadt bedienen 20 Server und rund 600 Peripheriegeräte die dort angesiedelten Kliniken – was von erheblichem Aufwand bei der Planung und Durchführung der Tests alleine für diesen Standort zeugt. Konzernweit gibt es im Bereich Medizintechnik rund 1.000 verschiedene Gerätetypen, die inzwischen alle auf das Jahr-2000-Problem hin geprüft sind.

In der Deutschen Klinik für Diagnostik Wiesbaden, einer 100-prozentigen Tochter der RHÖN-KLINIKUM AG, wurde – unter leicht geänderten Vorzeichen - ein weiterer Testdurchlauf gefahren. In der DKD liegt der Schwerpunkt in der diagnostischen Komponente. Dementsprechend intensiv wurden die Daten, die aus dem Aufnahmebereich resultierten, überprüft - mit dem Ergebnis, dass auch dort die Jahreszahl "2000" bei den internen Abläufen keine Schwierigkeiten bereiten wird.

 

RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com