English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Klinikum Frankfurt (Oder) | 24.08.2015

Fanny Marie ist das 500. Baby und ein Sonntagskind

Frankfurt (Oder), 24. August 2015 – Am Sonntag, 16. August 2015, gab es im Klinikum ein ganz besonderes Jubiläum. Um 18.30 Uhr erblickte die  kleine Fanny Marie im Klinikum Frankfurt (Oder) gesund und munter das Licht der Welt.  

Für die glücklichen Eltern Mandy Waschkowiak und Denis Ernigkeit aus Müllrose ist das 3810 Gramm schwere und 52 cm große Mädchen das zweite Kind. Mit der fast sechsjährigen Schwester Ronja Sophie, die sich ebenso riesig über das neue Familienmitglied freut, freuen sich auch
PD Dr. Christiane Richter-Ehrenstein, Chefärztin der Klinik, und das Team der Geburtshilfe über die runde Geburtenzahl.

„Ich habe mich während der Entbindung und auf der Geburtsstation des Klinikums sehr gut betreut und umsorgt gefühlt“, so die glückliche Mutter. Fanny Marie hat die ersten Tage schlafend verbracht und Mandy Waschkowiak so eine kleine Ruhepause nach der Geburt gegönnt.

Die geburtshilfliche Abteilung der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bietet eine familienorientierte und individuelle Geburtsbegleitung an. Neben vier Kreißsälen mit Geburtsbett, Gebärhocker und Sprossenwand werden den Gebärenden Entspannungsbäder, Aromatherapie, Akupunktur, Homöopathie, Musik und Massagen angeboten. Selbstverständlich ist die Begleitung durch ihren Partner oder durch eine andere Person des Vertrauens möglich. Darüber hinaus besteht bereits auf der Station die Möglichkeit, die Wochenbettgymnastik kennen zu lernen.

Die geburtshilfliche Abteilung garantiert höchste Sicherheit durch die Anwesenheit von Hebammen und Fachärzten für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Neonatologie und Anästhesie - rund um die Uhr. Als Perinatalzentrum Level I des Landes Brandenburg anerkannt, gewährleisten sie zudem die fachkompetente Versorgung von Frühgeburten.

Zur Information der werdenden Eltern veranstaltet die Klinik regelmäßig Informationsabende und Kurse. Die Infoabende bieten die Gelegenheit, die Entbindungsstation und den Kreißsaal zu besichtigen sowie Ärzte, Pflegepersonal und Hebammen kennen zu lernen. In geburtsvorbereitenden Kursen vermitteln Hebammen Wissenswertes rund um Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett.