English
A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
RHÖN-KLINIKUM AG | 01.07.2005

Anleihe vom Kapitalmarkt

Bad Neustadt a.d.Saale / Frankfurt(Main), den 30. Juni 2005 ----- Die börsennotierte RHÖN-KLINIKUM AG nimmt zum Zwecke der Refinanzierung kurzfristig angestiegener Verbindlichkeiten - die im Zusammenhang mit den seit Jahresbeginn konsolidierten neun Neuerwerbungen und den zum 1.7.05 hinzukommenden Kliniken Miltenberg/Erlenbach stehen - eine Anleihe in Höhe von 110 Mio € auf dem Kapitalmarkt auf. Der Zeitplan der Transaktion sieht den Abschluss am 7. Juli 2005 vor. Das Auftragsbuch für die Anleihe, die von der HVB geführt und platziert wird, ist, obwohl die Anleihe nicht in den USA angeboten wurde, gut überzeichnet. Die Anleiherendite in Höhe von 3,525% ist bei der Laufzeit von 5 Jahren äußerst interessant.

Die Anleihe wurde bei den im Vorfeld besuchten Anleiheinvestoren national und international sehr gut aufgenommen. Aufträge liegen aus dem Inland und Ausland vor, wobei auf das europäische Ausland ca. 30 % entfallen.

Der Cupon der Anleihe liegt bei nominal bei 3,5%. Ansonsten sind marktübliche Bedingungen vorgesehen. Hierzu gehört eine Change of Control-Clause, die im Fall einer Übernahme und einem in diesem Zusammenhang erfolgten Downgrade in den Non-Investment-Bereich ein Sonderkündigungsrecht für den Anleihegläubiger vorsieht. Die Anleihe ist unbesichert und nicht nachrangig.

„Durch die Anleihe werden wir unsere zum Ende des 1. Quartals 2005 angestiegenen kurzfristigen Verbindlichkeiten refinanzieren und uns die guten Konditionen mittelfristig sichern; gleichzeitig haben wir damit den Handlungsrahmen für weiteres Wachstum organisiert“, erläutert Eugen Münch, Vorstandsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG. Die Anleihe wurde nach der neuen Prospektrichtlinie (verbindlich für Emissionen ab 1.7.2005) erstellt.

„Die HVB hat bei der Anleihe ebenso wie bei der Platzierung des von ihr gehaltenen Aktienpakets der RHÖN-KLINIKUM AG einen sehr guten Job gemacht“, so Eugen Münch.
RHÖN-KLINIKUM AG
Kontakt: Dr. Irmgard Stippler
Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt/Saale
Telefon: (09771) 65-1321
Telefax: (09771) 65-1306
E-Mail: irmgard.stippler(at)rhoen-klinikum-ag.com

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Cookie-Banner anzeigen