A A A
Bereichsnavigation

Nächste Bürgervorlesung am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt: Herzleistungsschwäche: Demnächst Volkskrankheit Nummer 1?

Vorherige
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt | 13.04.2017

Nächste Bürgervorlesung am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt: Herzleistungsschwäche: Demnächst Volkskrankheit Nummer 1?

Kostenloser Patientenvortrag am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt am 25. April und Gründung einer „Selbsthilfegruppe Herzleistungsschwäche“

13.04.2017– Die Herzleistungsschwäche ist das am stärksten wachsenden Krankheitsbild im Bereich der kardiovaskulären Medizin. Immer ältere werdende Menschen erleben fortgeschrittene Stadien der Herzleistungsschwäche. Eine Herzleistungsschwäche kann dabei vielfältige Krankheitsursachen haben. Um die bestgeeignete Therapie für den Patienten einleiten zu können, steht eine sehr genaue Differentialdiagnostik im Vordergrund der Untersuchung.

Das Auftreten einer Herzleistungsschwäche hat für die Lebensqualität, eine sich durch die Krankheit ergebende Lebensstiländerung und insbesondere das Überleben der Patienten eine immense Bedeutung. Der Vortrag von Chefarzt Prof. Dr. Sebastian Kerber richtet sich daher explizit an Betroffene und auch Angehörige bzw. an der Prävention des Krankheitsbildes Interessierte. Zusätzlich wird im Rahmen der Veranstaltung die „Selbsthilfegruppe Herzleistungsschwäche" gegründet, um ein neues Forum zum Austausch für Betroffene und Angehörige zu schaffen.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 25. April 2017, um 19 Uhr in der Herz- und Gefäß-Klinik am RHÖN-KLINIKUM Campus statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. In 15 weiteren Veranstaltungen referieren Experten zu spannenden Themen rund um die Gesundheit. Die kostenfreien Vorträge finden jeweils dienstags um 19 Uhr in Bad Neustadt, Bad Königshofen bzw. Mellrichstadt statt.

 

Hier finden Sie eine Übersicht aller Bürgervorlesungen 2017.

 

Pressekontakt:

Annekatrin Höppner
Leitung Standortkommunikation
RHÖN-KLINIKUM AG
Campus Bad Neustadt
Tel.: 09771 67-1596
E-Mail: annekatrin.hoeppner@rhoen-klinikum-ag.com