A A A
Bereichsnavigation

Herzkatheterlabor-Messplatz der neuesten Generation in Betrieb

Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 16.03.2017

Herzkatheterlabor-Messplatz der neuesten Generation in Betrieb

Bad Berka, 16. März 2017 --- Im Herzkatheterlabor der Zentralklinik Bad Berka ist ein neuer Herzkatheter-Messplatz in Betrieb gegangen. Die hochmodern ausgestattete Katheter-Interventionsanlage ermöglicht eine an dem neuesten Stand der technischen Möglichkeiten orientierte Diagnostik und Therapie von Durchblutungsstörungen des Herzens (koronare Herzerkrankung), Herzklappenerkrankungen und angeborenen oder erworbenen Herzfehlern. Weiterhin können die Patienten im neuen Herzkatheterlabor unter optimalen hygienischen Bedingungen mit hochmodernen Schrittmacher/ICD- Systemen behandelt werden.

Patienten profitieren zudem von einer niedrigeren Strahlenbelastung und besseren Bildgebungsverfahren.

„Mit dieser Investition steigern wir die Diagnostik-Möglichkeiten und auch die Geschwindigkeit bei Notfällen für unsere Patienten. Natürlich bieten wir auch unseren hochspezialisierten Mitarbeitern damit bessere Arbeitsbedingungen“, erklärt Prof. Bernward Lauer, Chefarzt der Klinik für Kardiologie.

Die insgesamt vier Messplätze im Herzkatheterlabor der Zentralklinik Bad Berka ermöglichen es, sämtliche Krankheitsbilder der klinischen Kardiologie mit den modernsten Methoden zu diagnostizieren und auch ggf. interventionell zu behandeln.

Jährlich werden in der Zentralklinik rund 5000 Patienten im Herzkatheterlabor untersucht. Rund 600 Patienten erhalten dort jährlich einen Schrittmacher.

In der zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörenden Zentralklinik Bad Berka arbeiten 1.800 Mitarbeiter. Jährlich werden rund 40.000 Patienten behandelt.