English
A A A
Karriere

Studierendenausbildung


Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung angehender Ärzte hat bei uns einen hohen Stellenwert. Daher bieten wir Studierenden der Medizin an, die im Studium erworbene Theorie um praktische Erfahrung in der Versorgung von Patienten zu ergänzen. Interessante Fortbildungsangebote kommen den Studierenden dabei genauso zugute, wie die in unseren Kliniken gelebte interdisziplinäre Zusammenarbeit.


Famulaturen und Praktika

Im Rahmen der Famulatur können sich angehende Mediziner in unseren Kliniken einen Eindruck vom klinischen Alltag und ihrer zukünftigen Arbeit machen. 

Eine Besonderheit im Bereich Famulaturen und Praktika ist das kardiovaskuläre Praktikum an unserer renommierten Herz- und Gefäß-Klinik in Bad Neustadt. In einem interdisziplinär ausgerichteten vierwöchigen Praktikumsblock erhalten die Teilnehmer Einblick in die Fachgebiete Anästhesie, Gefäßchirurgie, Herzchirurgie, Kardiologie, Intensivmedizin, Neurologie, Radiologie und Rehabilitation für den großen Komplex kardiovaskulärer Erkrankungen.

In Kooperation mit der RHÖN-KLINIKUM AG bietet die Justus-Liebig-Universität Gießen ihren Medizinstudierenden ab dem Sommersemester 2019 ein neues Schwerpunktcurriculum (SPC) „Digitale Medizin, eHealth und Telemedizin“ an.

Das fächerübergreifende, fakultative Lehrangebot soll Interessierten Kompetenzen an der Schnittstelle zwischen Informatik und Medizin vermitteln. Ziel des Curriculums ist es, den Studierenden praxisnah theoretische Grundlagen und aktuelle Anwendungen auf dem Gebiet der digitalen Medizin zu vermitteln.

Weitere Informationen zur Famulatur erhalten Sie direkt bei unseren Kliniken.


Praktisches Jahr

Seit August 2013 haben Studierende mehr Entscheidungsfreiheit bei der Auswahl ihres PJ-Standortes. Das PJ kann entweder in den Universitätskrankenhäusern der Heimatuniversität, in den Lehrkrankenhäusern der Heimatuniversität oder in anderen Universitätskrankenhäusern oder Lehrkrankenhäusern anderer Universitäten absolviert werden. Außerdem ist es möglich, geeignete ärztliche Lehrpraxen und andere geeignete Einrichtungen der ambulanten ärztlichen Krankenversorgung im Einvernehmen mit der zuständigen Gesundheitsbehörde in die Ausbildung einzubeziehen.

In unseren FAQs finden Sie Neues zur aktuellen Approbationsänderung. Einen Überblick bietet Ihnen auch das Verzeichnis unserer Akademischen Lehrkrankenhäuser.