English
A A A
EN

Lieferantenmanagement

Das Lieferantenmanagement der RHÖN-KLINIKUM AG wird von drei Faktoren bestimmt: Qualität, Lieferzuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit. Da wir das Material für die medizinischen Einrichtungen und den medizinischen Bedarf fast ausschließlich über externe Lieferanten beschaffen, bestehen für den laufenden Klinikbetrieb immer gewisse Risiken, beispielsweise durch Lieferengpässe oder Qualitätsprobleme. Die Abhängigkeit von einzelnen Lieferanten, Produkten und Dienstleistern grenzen wir durch eine kontinuierliche Markt- und Produktbeobachtung ein. Zudem minimieren wir die Ausfallwahrscheinlichkeit, da wir prinzipiell für jede Produktgruppe mit mindestens zwei Lieferanten zusammenarbeiten.

Generell wird das Lieferantenmanagement zentral betrieben. Einzige Ausnahme sind Produkte und Dienstleistungen, die nur an einem Standort benötigt werden. Diese beschafft die jeweilige Klinik in der Regel selbst. Die Konzern-Produkt- bzw. -Lieferantenverantwortung für bestimmte Produktgruppen, wie Knie- und Hüftprothesen, Herzklappen, Defibrillatoren oder Herzschrittmacher, wird in der Regel von zwei Materialwirtschaftsleitern aus unterschiedlichen Kliniken wahrgenommen.

Eine der größten logistischen Herausforderungen für die medizinischen Einrichtungen der RHÖN-KLINIKUM AG ist die ständige Verfügbarkeit von Medizinprodukten und Pharmazeutika. So sind z. B. nach Unternehmensfusionen oder -übernahmen nicht selten bestimmte Produkte aus Margen- oder Wettbewerbsgründen nicht mehr erhältlich. In dieser Situation müssen wir, um unsere Behandlungsqualität weiterhin aufrechterhalten zu können, schnellstmöglich für Ersatz sorgen. Immer wieder greifen wir im Sinne der Wirtschaftlichkeit auch auf Alternativen und Wettbewerber zurück, wenn Nachfolgeprodukte teurer werden.

Die gesamte Produktlogistik der RHÖN-KLINIKUM AG findet via Lkw, Bahn, Flugzeug und Schiff statt. Obwohl wir die Transportemissionen nicht beeinflussen können, da die Materiallieferungen von Spediteuren übernommen werden, sind zertifizierte Umweltmanagementsysteme für die Wahl der Dienstleister ausschlaggebend. Wegen des unverhältnismäßig hohen Aufwands werden die Verkehrsemissionen von Dienstfahrten oder Arbeitswegen der Beschäftigten nicht erfasst.

Experten finden

Unsere Kliniken

Kontakt

Tel: +49 9771 65-0

Datenschutzeinstellungen