English
A A A

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen den zweiten Fortschrittsbericht der RHÖN-KLINIKUM AG präsentieren zu können.

Wir bieten unseren Patienten maximalversorgungsnahe, bezahlbare Spitzenmedizin und hervorragende pflegerische Leistungen. Dafür investieren wir kontinuierlich in moderne Medizintechnik und den Ausbau unserer Einrichtungen, in Entwicklungs- und Forschungsprojekte sowie nicht zuletzt in bestens ausgebildetes Personal. Über den Stand dieser Aktivitäten und die erreichten Fortschritte wollen wir Ihnen im vorliegenden Bericht Auskunft geben. Dabei geht es uns auch um mehr Transparenz und breiter gefächerte Informationen für unsere Patienten.

Was konnten wir erreichen? Dazu nur einige Beispiele: Im Jahr 2015 haben wir im Rahmen unseres Innovations- und Förderpools zahlreiche interne Entwicklungs- und Forschungsprojekte mit rund vier Mio. Euro unterstützt. Der Campus Bad Neustadt nimmt weiter Gestalt an – erste Teilbauabschnitte sind bereits fertiggestellt worden; damit einher geht eine verbesserte Energiebilanz. Unser neues Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum (MIT) konnte seinen Betrieb aufnehmen. Außerdem stellen wir uns mit zahlreichen Projekten und Initiativen den immer anspruchsvoller werdenden Anforderungen der Digitalisierung.

Mit dem vorliegenden Bericht möchten wir uns an unsere Patienten, an Mitarbeiter und Geschäftspartner, aber auch an Investoren und Vertreter aus Politik und Wissenschaft wenden. Der Bericht orientiert sich weitgehend an den anspruchsvollen Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Künftig werden wir die Berichterstattung in den jährlich erscheinenden Geschäftsbericht integrieren und damit alle Daten noch früher verfügbar machen. Selbstverständlich ist auch dieser Fortschrittsbericht wieder eine Einladung zum Dialog. Wir freuen uns auf zahlreiche Anregungen und konstruktive Kritik.

 

RHÖN-KLINIKUM AG 

Dr. med. Dr. jur. Martin Siebert
Vorstandsvorsitzender