English
A A A

1. Klinisches Qualitäts- und Risikomanagement

Das Jahr 2015 stand gesundheitspolitisch ganz im Zeichen einer Qualitätsoffensive. Der Gesetzgeber plant, die Qualität stationärer medizinischer Leistung zu honorieren und im Gegenzug mangelnde Qualität zu sanktionieren. Das neue Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) wird dazu verbindliche Qualitätsindikatoren entwickeln, durch die die Leistungen der deutschen Krankenhäuser mess- und darstellbar werden sollen. Teile der Vergütung sollen an der erbrachten Qualität bemessen werden (Pay-for-performance-Methode) und auch die Krankenhausplanung (z. B. Zulassung) der Kliniken soll zukünftig von deren Qualitätsniveau in der Leistungserbringung abhängen. Bis zur Umsetzung in den kommenden Jahren bereiten sich die Krankenhäuser auf diese neuen Rahmenbedingungen vor.

Die RHÖN-KLINIKUM AG ist dieser Herausforderung unter anderem mit dem Beitritt der Kliniken des Konzerns zur Initiative Qualitätsmedizin (IQM) nachgekommen. Neben dem Internetportal Qualitätskliniken.de, zu dessen Gründungsgesellschaftern wir gehören, stellt IQM eine weitere bedeutende Qualitätsinitiative deutscher Kliniken dar. Wir sind der erste Klinikkonzern, der an beiden Initiativen aktiv beteiligt ist. Beide Initiativen repräsentieren gemeinsam etwa 500 deutsche Krankenhäuser und haben sich zur Stiftung Initiative Qualitätskliniken (SIQ!) zusammengeschlossen. SIQ! setzt in der derzeitigen Qualitätsdiskussion maßgebliche Impulse und ist über ihre Geschäftsführung an den wichtigen Konferenzen beteiligt.

Im Konzernbereich Medizin ging es vor allem um die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements. Für eine abgestimmte Zusammenarbeit der Qualitätsmanagementbeauftragten des Konzernbereichs sowie der Kliniken des Konzerns wurden halbjährliche Treffen aller Beteiligten im Rahmen eines eigenen Expertenpanels etabliert, an denen auch die Leiter der jeweiligen Abteilung Medizincontrolling teilnahmen. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit war deshalb besonders wichtig, weil Qualitätsindikatoren zunehmend auf Basis von Routinedaten generiert werden und daher die Inhalte der Kodierung auch unter dem Aspekt der Qualität eine zunehmende Bedeutung erhalten.

Die Ergebnisse der Qualitätsinitiativen IQM und Qualitätskliniken.de sowie der Qualitätssicherung und der Qualitätserhebung der gesetzlichen Krankenversicherung AOK standen im Fokus des zentralen Qualitätsmanagements des Konzernbereichs Medizin und wurden in den Gremien der RHÖN-KLINIKUM AG kommuniziert. Im Jahr 2016 setzen wir eine darauf basierende konzernweite regelmäßige Berichterstattung (Qualitäts-Cockpit) zur Qualität um.