English
A A A
Bereichsnavigation

Fortschrittsbericht 2015

ÜBER DIESEN BERICHT

Der vorliegende Fortschrittsbericht 2015 informiert über strategische Eckpunkte und über die einzelnen Unternehmensbereiche aus der Perspektive nachhaltiger Wertschöpfung. Sein Inhalt gibt unseren Stakeholdern sowie allen an unserem Unternehmen Interessierten einen Überblick über die unternommenen Schritte und Maßnahmen, die den zukünftigen und nachhaltigen Unternehmenserfolg der RHÖN-KLINIKUM AG absichern sollen. Er orientiert sich an der Struktur eines klassischen CSR-Reports. Zur wirtschaftlichen Entwicklung unseres Unternehmens geben wir ausführlich im Geschäftsbericht 2015 Auskunft.

Ab dem Berichtszeitraum 2016 wird dieser Fortschrittsbericht nicht mehr gesondert erscheinen, sondern im Sinne einer integrierten Kommunikation in den jährlichen Geschäftsbericht eingebettet. Durch die Erscheinungsweise im Frühjahr ist dadurch auch ein deutlich aktuelleres Zahlenwerk gewährleistet.

Soweit nicht anders vermerkt, beziehen sich alle genannten Fakten und Kennzahlen auf den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2015 und gelten für alle Geschäftsbereiche. Die Berichterstattung lehnt sich an die internationalen Leitlinien G4 der Global Reporting Initiative (GRI) an. Der Bericht erscheint in deutscher und englischer Sprache. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir auf geschlechtsspezifische Doppelnennungen verzichtet und nur die kürzere, männliche Schreibweise (z. B. Mitarbeiter) gewählt. Selbstverständlich sind damit auch alle weiblichen Kollegen gemeint.

Vorwort
 
STRATEGIE UND MANAGEMENT
 
MEDIZINISCHE VERSORGUNG UND PFLEGE
 

UMWELT
 
PERSONAL
 
QUALITÄT UND HYGIENE
 
COMPLIANCE
 
AUSBLICK
 
RELEVANTE KONZERNKENNZAHLEN IM BERICHTSZEITRAUM
Standorte An fünf Standorten bieten wir Spitzenmedizin mit direkter Anbindung zu Universitäten und Forschungseinrichtungen
Top-5-Behandlungsschwerpunkte Herz- und Gefäßmedizin, Neuromedizin, Onkologie, Lungenerkrankungen sowie orthopädische und Unfallchirurgie
Anzahl der Mitarbeiter 16.284
Anzahl der Auszubildenden 955
Betten und Plätze 5.218
CO2-Emissionen (Scope 1 + 2) 69.340 t CO2
Direkter Energieverbrauch (Stromarbeit und Wärmeverbrauch) 229.600 MWh
Energieerzeugung (Strom) 39.300 MWh
Wasserverbrauch 706.257 m3
Abfall 4.731 t
Der Fortschrittsbericht 2015 zum Download